Akt.:

"Facebook Frosting" ist wie "Planking", nur cooler!

Beim "Frosting" wird einem schon beim Zusehen zu kalt. Beim "Frosting" wird einem schon beim Zusehen zu kalt. - © Facebook
Das Social Network Facebook hat einen neuen Hype. 2011 eroberte das Internetphänomen "Planking" die Welt und sorgte für legendäre TV-Momente.


Bei "Planking" denkt man auch den legendären Auftritt des Moderators Armin Wolf bei der ZIB 2. Jetzt hat ein neuer Trend seinen Siegeszug um den Globus angetreten. Frosting – eine im wahrsten Sinne des Wortes coolere Form des Planking – breitet sich über Facebook rasend schnell aus.

"Frosting" ist nichts für "Warmduscher"

Vor rund drei Wochen hat ein junger Mann in den USA ein Foto auf sein Facebook-Profil gestellt, das ihn – nur in Badehosen bekleidet – kopfüber im Schnee steckend zeigt. Dieses Bild war die Initialzündung und innerhalb kürzester Zeit fanden sich etliche User die ebenfalls – größtenteils spärlich bekleidet – lustige Bilder hochgeladen haben. Das produziert schon beim Zusehen eine Gänsehaut. Wichtigste Voraussetzung für ein gutes "Frosting Foto" ist eine ausreichende Menge an Schnee, möglichst wenig Bekleidung und eine gute Prise Kreativität.

Haben Sie auch ein Frosting-Foto, dann schick es an aktuell@vol.at oder hier posten.

(VOL.AT)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Arbeiter bei Apple-Zulieferern arbeiten über 60 Wochenstunden
Die von Apple versprochenen besseren Arbeitsbedingungen in chinesischen Fabriken werden laut einem Bericht des [...] mehr »
"Schützen Sie Ihr Handy": Polizei setzt auf Kill-Switch gegen Handy-Diebstahl
Schätzungsweise 26.000 "mobile Endgeräte" pro Jahr werden gestohlen. Angesichts dieser nicht unbeträchtlichen Zahl [...] mehr »
UMTS-Netz laut Bericht leicht zu knacken
Das als abhörsicherer geltende UMTS-Netz hat einem Medienbericht zufolge weltweit gravierende Sicherheitslücken, die [...] mehr »
Deutsches IT-Sicherheitsgesetz: Mindeststandards für wichtige Firmen
Berlin. Ein neues Gesetz soll Hackern und Cyberspionen in Deutschland das Leben schwerer machen. In Zukunft sollen [...] mehr »
ORF will 2015 Mehrheit an Videoplattform Flimmit übernehmen
Der ORF will seine Beteiligung an der Videoplattform Flimmit von 25,1 auf insgesamt 88 Prozent aufstocken, wie aus dem [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren