Akt.:

„Neonatologie neu“ nahm ihren Betrieb auf

Mit der Inbetriebnahme der Neonatologie im Januar wurde Bauetappe 1 abgeschlossen. Mit der Inbetriebnahme der Neonatologie im Januar wurde Bauetappe 1 abgeschlossen. - © Laurence Feider
Die erste Bauetappe der Kinder- und Jugendheilkunde am KH Dornbirn ist abgeschlossen.

Korrektur melden

Dornbirn. Bereits vor Weihnachten wurden die neuen Zimmer in der umgebauten Kinder- und Jugendabteilung Ost des Krankenhaus Dornbirn bezogen. Vor kurzem nahm auch die neu adaptierte Neonatologie im Ostflügel ihren Betrieb auf. Die Station präsentiert sich sehr hell; kinderfreundliche Symbole und Motive kennzeichnen die einzelnen Bereiche. Vor allem wurde durch den Umbau eine viel großzügigere räumliche Konzeption möglich. Die Räume entsprechen den heutigen medizinischen Standards und werden den technischen Anforderungen optimal gerecht. Insgesamt umfasst die Station die klassische Neonatologie für Intensivbetreuung, einen Überwachungsraum mit vier Betreuungsplätzen, geeignet für Inkubatoren, ein Überwachungsraum mit Betten für größere Kinder, ein sogenanntes Gedeihzimmer, zwei Zimmer mit insgesamt sechs Betten für Begleitpersonen, einen Stützpunkt und diverse Stationszimmer und Nebenräume. Durch die Begleitzimmer ist es jetzt auch für Eltern möglich rund um die Uhr in der Nähe ihrer intensiv betreuten Kinder zu sein. Mit der Inbetriebnahme der neuen Neonatologie wurde die erste von drei Etappen des Komplettumbaus der Kinder- und Jugendheilkunde am KH Dornbirn abgeschlossen. Für die rund zehn Monate dauernden Umbauarbeiten, die bei laufendem Betrieb durchgeführt wurden, wurden rund 2,2 Millionen Euro aufgewendet.

Nach Ostern 2012 wird mit der zweiten Bauetappe begonnen. Voraussichtlich bis Herbst 2012 wird in den Räumen der ehemaligen Neonatologie und drei Räumen der jetzigen Kinder- und Jugendheilkunde West, die neue Kinder- und Jugendambulanz adaptiert. Die pädiatrische Ambulanz ist somit die einzige die aufgrund ihrer besonderen Anforderungen im Stockwerk der Abteilung bleibt. „Auch die zweite Bauetappe, die bei laufendem Krankenhaus-Betrieb durchgeführt werden muss, wird so angelegt, dass die Störungen für die Patienten möglichst gering gehalten werden. Gebaut wird über einen äußeren Zugang“, erklärt der städtische Bauleiter Herbert Winkler. Für die rund ein halbes Jahr dauernde Bauetappe 2 werden ca. 1,9 Millionen Euro veranschlagt. Bis zur Fertigstellung der neuen Kinder- und Jugendambulanz steht die pädiatrische Ambulanz weiterhin in den provisorischen Räumen in der Kinder- und Jugendabteilung Ost zur Verfügung.

Die dritte und letzte Bauetappe schließlich wird voraussichtlich ab Ostern 2013 durchgeführt, es werden dann die Räume der Kinder- und Jugendabteilung West adaptiert. Grundsätzlich wird kein zusätzliches Bettenangebot geschaffen, sondern die neuen Stationen ermöglichen eine bessere Struktur und den zeitgemäßen Einsatz moderner Technik.

Umbau Kinder- und Jugendheilkunde am KH Dornbirn
Bauetappe 1
April 2011 bis Januar 2012
Umbau der Kinder- und Jugendabteilung Ost und der Neonatologie
Gesamtkosten: rund 2,2 Millionen Euro



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Singen bis zum Abwinken
Der Kinderchor der Musikschule Dornbirn startet ins neue Schuljahr und lädt zum Mitmachen ein. Dornbirn. mehr »
Mit 84 Jahren noch kein bisschen müde
Im stattlichen Alter meißelt Anton Huber aus Winsau seinen zweiten Brunnen aus Stein.   Dornbirn. Oberhalb von [...] mehr »
Ländle TV – DER TAG
Im Messepark Dornbirn fand heute die Eröffnung der Sonderschau "Altes Handwerk neu erleben" statt. Aus diesem Grund [...] mehr »
Sägerbrücke: Sanierung hat begonnen
Seit Montag laufen die Bauarbeiten für den Neubau der Sägerbrücke und den Umbau der Stadtstraße zwischen der [...] mehr »
Im Kino: «Feuerwerk am helllichten Tage» (Bai ri yan huo)
"Ein chinesischer Thriller der Spitzenklasse mit vielen hintergründigen Informationen“.   Dornbirn. Diese Woche [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren