Akt.:

110 Original-Radierungen – Rembrandt im Salzburger Barockmuseum

110 Original-Radierungen – Rembrandt im Salzburger Barockmuseum
Im Salzburger Barockmuseum ist ab Freitag eine Druckgrafik-Ausstellung von Rembrandt (1606-1669) zu sehen. Die 110 Original-Radierungen des niederländischen Großmeisters stammen aus dem Grazer Joanneum, wo sie zum 400-Jahre-Jubiläum des Künstlers gezeigt wurden.

Korrektur melden

Es ist dies die bisher am höchsten versicherte und demzufolge wertvollste Ausstellung in der Geschichte des Barockmuseums. Geöffnet bleibt die Schau bis zum 4. Dezember.

Alle Arbeiten dieser Ausstellung sind Originale, das heißt Rembrandt selbst hat die Blätter von einer geritzten Kupferplatte auf Papier kopiert. “Wir haben die Wasserzeichen jedes einzelnen Plattes geprüft”, sagte Ausstellungskuratorin Karin Leitner-Ruhe vom Joanneum. “Da es die Druckplatten in vielen Fällen noch gibt, tauchen immer wieder Nachdrucke auf, die nicht als Original gelten. Auch wir mussten eine Reihe von Blättern ausscheiden.”

Die Radierungen Rembrandts sind allesamt mehr als bloß Skizze für den Maler. Sie sind eigenständige Kunstformen, die Rembrandt technisch perfektioniert hat. Die Salzburger Ausstellung ist in Porträts, Selbstporträts, Alltagsszenen und Landschaften gegliedert. 85 der 110 Druckgrafiken sind dem Joanneum 1871 vom Sammler Joseph Ritter von Heintl überlassen worden.

Als besonders heikel sind die Lichtverhältnisse einzustufen. Wie bei Grafik-Ausstellungen dieser Art üblich, ist eine Lichtstärke von maximal 50 Lux zulässig, um die Kunstwerke vor dem Ausbleichen zu schützen. Im Barockmuseum kommt erschwerend dazu, dass die bald 40 Jahre alte Beleuchtungsanlage nicht präzis steuerbar ist, sodass einige Blätter förmlich im Dunklen liegen. Nach jeder Ausstellung werden die Rembrandt-Druckgrafiken für zumindest zwei Jahre “zur Erholung” im Dunkel gelagert. (APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Trotz Null-Defizit im Landeshaushalt: Land Salzburg muss am Boden bleiben
Vergangene Woche rühmte sich Finanzreferent Christian Stöckl mit dem ausgeglichenen Budget, dass für 2015 [...] mehr »
Kein Geld für Tierheim im Pinzgau
Seit zehn Jahren wird im Pinzgau ein Tierheim gefordert. Neuen Wind erhält die Disukussion nun durch die FPÖ, die [...] mehr »
Wein&Co will “Zalando des Weins” werden
Die auch in Salzburg vertretene Weinhandelskette Wein&Co hat große Ambitionen. Man will der „Zalando des Weins“ [...] mehr »
Bartgeier in Salzburger Alpen auf Rekordstand
Österreich hat einen Bartgeier-Bestand von 30 bis 35 – so hoch war die Zahl der imposanten Vögel mit bis zu drei [...] mehr »
Reit-Betrug: Fiktiver Verein für Behinderte
Ein 33-jähriger Österreicher gründete einen fiktiven Verein für Reit-Therapie für Menschen mit Behinderung und [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren