114-Jährige muss sich auf Facebook jünger schummeln

Akt.:
Die 114-Jährige ist auch in ihrem hohen Alter noch interessiert an der neuesten Technik.
Die 114-Jährige ist auch in ihrem hohen Alter noch interessiert an der neuesten Technik. - © Screenshot/KARE11
Ist das nicht ein kleiner Trick vieler Frauen, sich einfach ein bisschen jünger zu schummeln? Die US-Amerikanerin Anna Stoehr tat dies nicht mit Absicht. Als sie sich bei Facebook anmelden wollte, war ihr Geburtsjahr 1900 einfach nicht auswählbar. Im Sozialen Netzwerk rechnete man offenbar nicht mit so rüstigen Pensionisten.

Der US-Sender „KARE11“ berichtete über die 114-Jährige. Sie erzählte über ihre ersten Ausflüge in das World Wide Web.

 

 

Als sich ihr Sohn – immerhin auch schon 85 Jahre alt – ein iPhone kaufte, wollte auch die Mutter nicht nachstehen. Sie ließ sich das Internet erklären.

Bei der Anmeldung auf Facebook stieß Stoehr auf ein kleines Problem – ihr Geburtsjahr stand nicht zur Auswahl. Die Skala beginnt erst ab dem Jahr 1905. So trickste die rüstige Amerikanerin und schummelte sich ein paar Jahre jünger. (SALZBUGR24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen