12,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser fließen durch Salzburgs Leitungen

4Kommentare
Beim Wasser.Spiegel im Mönchsberg kann man in die Unterwelt abtauchen.
Beim Wasser.Spiegel im Mönchsberg kann man in die Unterwelt abtauchen. - © Salzburg AG
In Salzburg spielt Wasser eine besondere Rolle – als Energielieferant durch die Wasserkraft und als Lebensmittel Nummer 1. Zum Weltwassertag haben wir ein Zahlen und Fakten über das Salzburger Wasser für euch.

Das Salzburger Trinkwasser ist so rein, dass 90 Prozent naturbelassen aus der Leitung fließen. Die übrigen zehn Prozent werden mit UV-Licht desinfiziert.

So sauber ist Salzburgs Wasser

Neben den behördlichen Prüfungen übernimmt die Salzburg AG in der Prüf- und Überwachungsstelle Wasserlabor konsequente Qualitätsprüfungen. „Die Werte des Salzburger Trinkwassers liegen weit unter den in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwerten“, erklärt Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG. Zum Beispiel beträgt der Grenzwert für den Nitratgehalt 50 mg/Liter – im Salzburger Trinkwasser liegt er mit unter 10 mg/Liter weit unter dem verordneten Grenzwert. Von der Gewinnung bis zum Wasserhahn erfolgen eine Vielzahl von Analysen. Diese garantieren die hohe Qualität, die das Salzburger Trinkwasser auszeichnet. Die Salzburg AG erhält regelmäßig Bestnoten bei Geschmacks- und Qualitätstests.

Die Salzburger verbrauchen 12,5 Milliarden Liter Wasser im Jahr./Salzburg AG Die Salzburger verbrauchen 12,5 Milliarden Liter Wasser im Jahr./Salzburg AG ©

Salzburg verbraucht bis zu 45 Millionen Liter Wasser täglich

„Mit fünf Quellen und zwei Grundwasserwerken in Glanegg und St. Leonhard (beides Flachgau, Anm.) versorgen wir fast 158.000 Kunden pro Jahr mit ca. 12,5 Millionen Kubikmeter (12,5 Milliarden Liter, Anm.) bestem Trinkwasser“, sagt Schitter und setzt fort: „An Spitzentagen liegt der Wasserverbrauch in Salzburg bei 45.000 Kubikmetern. Durchschnittlich fließen durch die 872 kilometer langen Wasserrohrleitungen der Salzburg AG täglich ca. 35 Millionen Liter Trinkwasser“.

Auf den Spuren des Salzburger Trinkwassers

Zum neunzigsten Jubiläum des Grundwasserwerks Glanegg gibt es am Samstag, dem 16. Juni 2018 ab 10.00 Uhr in das Trinkwasserkraftwerk nach Glanegg ein. Interessierten wird eine Führung durch das älteste bestehende Grundwasserwerk Salzburgs und Informationen zur Wasserversorgung geboten.

Außerdem bietet die Salzburg AG im Wasser.Spiegel am Mönchsberg regelmäßig Erlebnisführungen für die ganze Familie mit Blick auf Salzburgs Wasserreserven. Für kleine Wasserforscher gibt es Wasserverkostungen, spannende Experimente, Aufgaben und Basteleien rund um das Thema Wasser.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pinzgauer Rinder: Weltkongress... +++ - Freie Fahrt am Großglockner: "... +++ - Salzburger Landtagswahl: Umstr... +++ - Sozialversicherung: Krankenkas... +++ - Blütenstaub kann dem Auto orde... +++ - Schwere Zugunfälle in Salzburg... +++ - Frühstücken für den guten Zwec... +++ - Berufsfeuerwehr Salzburg rückt... +++ - Experte: Nicht Rösslers Politi... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Kein Schokoladenkorb: WhatsApp... +++ - Wohnungskauf lohnt sich in der... +++ - Ganzjahresreifen statt Reifenw... +++ - Firmennachbar verhindert Großb... +++ - Schwerer Arbeitsunfall in Druc... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel