13-Jähriger bei Radunfall in Bürmoos verletzt

Akt.:
Der Bub ist bei dem Radunfall verletzt worden. (Symbolbild)
Der Bub ist bei dem Radunfall verletzt worden. (Symbolbild) - © APA/WWW.FOTOPLUTSCH.AT
Auf dem Radweg an der L115 in Bürmoos ist ein 13-jähriger Bub am Montag verletzt worden. Er war mit einem Freund unterwegs, als eine Pensionistin die beiden Buben überholen wollte. Dabei dürften die Fahrräder aneinander geraten sein. Der 13-Jährige kam zu Sturz und prallte auf den Lenker seines Fahrrades. Er wurde ins Kinderspital nach Salzburg gebracht.

Die beiden Buben fuhren nebeneinander auf dem Radweg, als die 63-Jährige mit ihrem E-Bike zum Überholen ansetzte. Ihren Angaben zufolge lenkte der Schüler genau in diesem Moment leicht nach links. Dabei streifte sie wohl mit ihrem Ellenbogen oder ihrem Fahrrad das Rad des Schülers. Dieser stürzte und prallte mit dem Brustbein auf den Lenker seines Fahrrades. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Kinderspital nach Salzburg gebracht.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++ - Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++ - 270 Einsatzkräfte bei Großübun... +++ - Polizei veranstaltet Sicherhei... +++ - Hier dreht sich alles um Bier +++ - Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen