13-Jähriger rettet Kind in Vorarlberg vor dem Ertrinken

Akt.:
1Kommentar
Der 13-Jährige zögerte nicht lange. Er zog den Buben aus dem Wasser. (Symbolbild)
Der 13-Jährige zögerte nicht lange. Er zog den Buben aus dem Wasser. (Symbolbild) - © APA/Herbert Oczeret/Archiv
Eine wahre Heldentat hat am Mittwochnachmittag ein 13 Jahre alter Bub im Waldbad in Feldkirch-Gisingen in Vorarlberg vollbracht. Als der Jugendliche im Kinderbecken einen reglos treibenden Buben bemerkte, zögerte er nicht, sondern ergriff die Initiative. So hat er dem Siebenjährigen vermutlich das Leben gerettet.

Wie die Polizei Vorarlberg in einer Presseaussendung mitteilte, habe der 13-Jährige das Kind umgehend aus dem Wasser gezogen. Der Bademeister des Waldbades habe daraufhin unmittelbar mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen.

Siebenjähriger nach kurzer Zeit wieder ansprechbar

Bis zum Eintreffen der Rettung atmete der Siebenjährige bereits wieder selbstständig und war kurz darauf auch wieder ansprechbar, hieß es in dem Bericht weiter. Das Kind wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++ - Das soll sich bei Salzburgs Fe... +++ - Saalbach- Hinterglemm: Feuerwe... +++ - Salzburg wählt am 22. April +++ - "Friederike" bringt Böen um di... +++ - Salzburger Anglistin: Früher F... +++ - Bergrettungshund "Djuke" witte... +++ - Windböe erfasst Lkw-Anhänger a... +++ - Verwüstung in Volksschule Gnig... +++ - Urlauber tickt aus: Mit Skisch... +++ - Freerider in Sportgastein von ... +++ - Strafverfahren gegen drei Ex-S... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel