13 Übertretungen: Polizei zieht in Köstendorf Moped aus dem Verkehr

1Kommentar
Das Moped des Jugendlichen wurde aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild)
Das Moped des Jugendlichen wurde aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild) - © Bilderbox
Die Polizei hat am Sonntagnachmittag in Köstendorf (Flachgau) ein Moped aus dem Verkehr gezogen, bei dem die Beamten 13 verschiedene Übertretungen festgestellt haben.

Die Polizisten hatten den 16-jährigen Lenker aus Köstendorf gegen 17.45 Uhr angehalten. Ein Test auf dem Rollenprüfstand ergab, dass das Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 78 Stundenkilometer erreichte, informierte die Polizei.

Köstendorf: Moped aus dem Verkehr gezogen

Erlaubt ist für Mopeds maximal Tempo 45. Im Zuge der Überprüfung listeten die Beamten dann gleich eine ganze Reihe von Mängeln auf. Unter anderem war ein Bremsgriff abgebrochen und die Drossel entfernt, die Blinker hingen herunter und das Kennzeichen war so verbogen, dass es nicht mehr gelesen werden konnte. Die Polizisten nahmen das “Taferl” ab und untersagten die Weiterfahrt. Der Lenker und der Zulassungsbesitzer werden bei der zuständigen Behörde angezeigt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel