130 Millionen Zigaretten europaweit konfisziert

Akt.:
Gefälschte Güter hatten Marktwert von 65 Mio. Euro
Gefälschte Güter hatten Marktwert von 65 Mio. Euro
Die Behörden haben europaweit 130 Millionen Zigaretten und 1,2 Millionen weiterer Waren beschlagnahmt: Mit der Aktion “Replica” gegen die Einfuhr gefälschter Waren auf dem Seeweg haben die internationalen Zollbehörden unter Führung des Amts für Betrugsbekämpfung (OLAF) Zoll- und Steuerverluste in Höhe von 25 Millionen Euro verhindert, hieß es am Montag von der EU-Kommission in Brüssel.


Im Original hätten die konfiszierten Güter einen Marktwert von über 65 Millionen Euro gehabt. Das Spektrum der gefälschten Waren reichte demnach von Parfum über Fahrradersatzteile bis hin zu Spielzeug. Bei “Replica” wurden Hunderte ausgewählter Container unter anderem mittels Röntgentechnik untersucht, wobei in der operativen Phase OLAF die Zusammenarbeit zwischen den EU-Mitgliedstaaten, Norwegen, der Schweiz, Interpol, Europol und der Weltzollorganisation koordiniert hat.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Quehenberger Logist... +++ - Köstendorf: Burschen vorm Kiff... +++ - Salzburg auf Kurs bei selbstge... +++ - Salzburg laut Greenpeace-Umfra... +++ - Koalition: Haslauer von Absage... +++ - Föhnsturm-Bilanz in Salzburg: ... +++ - E-Auto-Ladestationen und schne... +++ - Schädliches Babyspielzeug: Sec... +++ - Kinderspielzeug: Bei Kugelbahn... +++ - Nach Leichenfund in Mattsee: K... +++ - Schussattentat in Ungarn: Verl... +++ - Weihnachtsbaum-Vergleich: Prei... +++ - So geht die perfekte Rettungsg... +++ - Weiße Weihnachten 2017: So ste... +++ - Neue Krampuspass in Berndorf m... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen