14-jährige Graffiti-Sprayer verursachten in Horn 20.000 Euro Sachschaden

0Kommentare
Diese Grafitti verbreiteten die jugendlichen Sprayer im Bezirk Horn Diese Grafitti verbreiteten die jugendlichen Sprayer im Bezirk Horn - © LKA NÖ
Zwei junge Burschen verursachten im niederösterreichischen Bezirk Horn hohe Sachbeschädigungen durch das Sprayen von Graffiti. Mindestens 19 Personen wurden dadurch geschädigt, hoher Sachschaden entstand.

Beamten der Polizeiinspektion Horn gelang es, zahlreiche Sachbeschädigungen mit Sprühlack im Bezirk Horn zu klären. Ausgeforscht wurden Lorenz K., wohnhaft im Bezirk Zwettl, und Nino Sch., wohnhaft im Bezirk Horn. Beide Burschen sind 14 Jahre alt.

Wahlloses Sprayen in Horn

Die Beschuldigten sind verdächtig, wahllos in der Innenstadt von 3580 Horn Graffiti verbreitet zu haben: Einerseits sollen sie mit schwarzem Sprühlack ein „S“ auf Fassaden, Türen, Reklametafeln, Toren und Glasscheiben angebracht und andererseits Werbetafeln, Glasscheiben, Stromverteiler- bzw. Telefonverteilerkästen mit einem permanenten Plakatstift bemalt haben. Die beiden sind geständig.

Derzeit konnten insgesamt 19 Geschädigte ausgeforscht werden. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf ca. 20.000,– Euro belaufen. Es ist davon auszugehen, dass es noch weitere Geschädigte geben könnte. Die Polizeiinspektion Horn bittet etwaige Geschädigte, welche noch keine Anzeige erstattet haben, sich unter der Telefonnummer 059133/3430 zu melden.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen