14-jähriger Österreicher will in den Jihad: Verhaftet

Akt.:
Der Jugendliche wurde in Niederösterreich verhaftet.
Der Jugendliche wurde in Niederösterreich verhaftet. - © Bilderbox/Symbolbild
In Niederösterreich ist am Dienstagabend ein 14-Jähriger als mutmaßlicher Jihadist festgenommen worden. Sie könne die Festnahme bestätigen, sagte Michaela Schnell, Leiterin der Staatsanwaltschaft St. Pölten, auf Anfrage. Details nannte sie vorerst nicht.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln intensiv. Der Jugendliche habe sich der Jihadisten-Bewegung anschließen wollen, sagte Schnell.

Wollte er den Wiener Bahnhof sprengen?

In die intensiven Ermittlungen ist auch das Landesamt für Verfassungsschutz (LV) einbezogen. Medienberichte, wonach sich der Jugendliche Anleitungen für den Bau von Bomben aus dem Internet besorgt haben soll, wurden seitens der Staatsanwaltschaft zunächst nicht bestätigt.

Behördenleiterin Michaela Schnell hatte am Dienstagabend mitgeteilt, dass sich der 14-Jährige der Jihadisten-Bewegung anschließen habe wollen. Sie machte keine Angaben dazu, dass er angeblich vorhatte, den Westbahnhof in Wien zu sprengen. Bei dem Beschuldigten soll es sich um einen österreichischen Staatsbürger mit Migrationshintergrund handeln. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Severin Huber (23) übernimmt L... +++ - 17-Jähriger in St. Johann mit ... +++ - Fahrradfahrerin bei Zusammenst... +++ - Was in Salzburg achtlos weggew... +++ - Salzburgs Flüsse brauchen mehr... +++ - Salzburgerin kürt sich zur Eur... +++ - 300 Flusskrebse aus dem Hinter... +++ - FPÖ-Chef Strache reichte Bunde... +++ - Zell am See: Drohnen sollen in... +++ - Preismonitor: So groß können d... +++ - Das waren die Events am Wochen... +++ - Überhitzte Solaranlage sorgt f... +++ - Saalfelden: Brutale Schlägerei... +++ - Wetter präsentiert sich ab Woc... +++ - Das war das Bartlmä-Fest in Pi... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen