14 Tote und 50 Verletzte bei Busunglück in Nepal

Akt.:
In Nepal sind mindestens 14 Menschen bei einem Busunglück gestorben, darunter drei ausländische Touristen. Der überladene Bus auf dem Weg zu einem Hindu-Fest im Ort Tihar sei am Freitag nahe der Hauptstadt Kathmandu einen Abhang hinunter gestürzt, sagte ein örtlicher Polizeivertreter.


Mehr als 50 Businsassen seien in Krankenhäuser gebracht worden. Von den drei toten Ausländern habe zunächst nur ein Israeli identifiziert werden können. Wegen schlechter Straßen, unsicherer Fahrzeuge und riskanten Fahrverhaltens sind Busunglücke in dem armen Himalaya-Staat keine Seltenheit.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Holocaust-Zeitzeuge Marko Fein... +++ - Nach Urteil in der Schweiz: Ti... +++ - Wetter am Wochenende bringt ne... +++ - Stadt Salzburg empört über "Fr... +++ - Mit Schere und Kamm für die gu... +++ - Raubüberfall auf Juwelier beim... +++ - Kelly Family kommt nach Salzbu... +++ - Grippewelle rollt auf Salzburg... +++ - Diese Ersatzvignetten sind gül... +++ - Vermisstensuche in Wildkogelar... +++ - Österreichische Piloten überne... +++ - Lawinenwarnstufe vier in Salzb... +++ - Nichtraucherantrag im Salzburg... +++ - Richtiges Verhalten für Autofa... +++ - 17-Jähriger von Auto erfasst u... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen