14 Tote und 50 Verletzte bei Busunglück in Nepal

Akt.:
In Nepal sind mindestens 14 Menschen bei einem Busunglück gestorben, darunter drei ausländische Touristen. Der überladene Bus auf dem Weg zu einem Hindu-Fest im Ort Tihar sei am Freitag nahe der Hauptstadt Kathmandu einen Abhang hinunter gestürzt, sagte ein örtlicher Polizeivertreter.


Mehr als 50 Businsassen seien in Krankenhäuser gebracht worden. Von den drei toten Ausländern habe zunächst nur ein Israeli identifiziert werden können. Wegen schlechter Straßen, unsicherer Fahrzeuge und riskanten Fahrverhaltens sind Busunglücke in dem armen Himalaya-Staat keine Seltenheit.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++ - A10: Ein Drittel mehr Verkehr ... +++ - Arbeitsunfall in Piesendorf: 2... +++ - Das sind die beliebtesten Eiss... +++ - Salzburg erfüllt Asyl-Quote z... +++ - Intelligente Ampeln sollen Ver... +++ - Salzburger bestellt Drogen-Coc... +++ - Neuer Experte für Katastrophen... +++ - Bayern startet mit flexiblen G... +++ - Einbrecher schlagen fünf Mal i... +++ - Land Salzburg will Besucher-Ma... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen