140 Flüchtlinge im Nordburgenland aufgegriffen

Akt.:
Im Burgenland sind in den vergangenen Tagen innerhalb von 24 Stunden 140 Flüchtlinge aufgegriffen worden. Ein Teil sei mit einem Lkw ins Land gebracht worden, berichtete der “Kurier” am Donnerstag. Laut “Kronen Zeitung” hätten sich Flüchtlinge im Laderaum zwischen 18 Tonnen Pellets befunden. Von der Polizei hieß es auf APA-Anfrage: “Es hat einige Aufgriffe in den vergangenen Tagen gegeben.”


Bereits am Montag und am Dienstag sollen etwa 100 Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan im Bezirk Neusiedl am See aufgegriffen worden sein. Darunter sollen sich viele Frauen und Kinder befunden haben. Am Mittwoch sollen erneut 40 Personen in der Nähe des Outlet-Centers in Parndorf und in Mönchhof entdeckt worden sein. In der Landespolizeidirektion Burgenland hielt man sich zu den Aufgriffen bedeckt. Genaue Zahlen wurden nicht genannt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Lkw-Unfall bei Ursteinbrücke: ... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen