15-Jährige trieb in OÖ nach Epilepsieanfall bewusstlos im Wasser

Als der Notarzt eintraf, war das Mädchen bereits wieder ansprechbar. (Themenbild)
Als der Notarzt eintraf, war das Mädchen bereits wieder ansprechbar. (Themenbild) - © Bilderbox/Archiv
Eine 15-Jährige hatte am Mittwochnachmittag im Freibad in St. Agatha (Bezirk Grieskirchen) einen epileptischen Anfall und wurde im Wasser bewusstlos. Ihre elfjährige Schwester und zwei Frauen zogen das Mädchen an den Beckenrand und reanimierten es. Der Teenager wurde in die Linzer Uni-Klinik gebracht, teilte die Polizei OÖ mit.


Die Schwestern hielten sich gegen 16.45 Uhr im Nichtschwimmerbecken auf, als die ältere plötzlich krampfte. Die Elfjährige bemerkte das bewusstlos und mit dem Gesicht nach unten im Wasser treibende Mädchen, versuchte es umzudrehen und aus dem Wasser zu ziehen. Zwei Frauen sahen dies und eilten zu Hilfe. Die Wiederbelegungsmaßnahmen waren erfolgreich, als der Notarzt eintraf, war die 15-Jährige schon wieder ansprechbar.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Forstarbeiter in Golling schwe... +++ - Kinderwagen rollte im Pongau ü... +++ - Krankenkassen: Salzburger GKK ... +++ - Kindertraum erfüllt: Quartett ... +++ - Vandalen besprühen evangelisch... +++ - ÖBB setzen nun auch in Salzbur... +++ - Stadt Salzburg: Neue Poller in... +++ - Polizei Salzburg warnt vor Mai... +++ - AK-Preisvergleich: Günstigster... +++ - Homophobe Sexualpädagogik an S... +++ - Reisestopp für zahlreiche Zugv... +++ - 13-Jährige in Salzburg gequält... +++ - Rot-Kreuz-Jugendgruppen zeigte... +++ - Großer Finalakt bei Feuerwehrj... +++ - Schlägerei in der Stadt Salzbu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen