15-Jähriger in Indien angezündet und getötet

Akt.:
Vier Männer sollen einen 15-Jährigen in Indien mit Benzin übergossen und angezündet haben, weil die Ziege des Burschen auf ihrem Feld graste. Der Bub aus dem Dorf Mohanpur im Bundesstaat Bihar sei an seinen schweren Brandverletzungen gestorben, berichtete die Zeitung “Times of India” am Donnerstag.


Die vier Männer gehören demnach einer höheren Kaste an, während der Bursche ein Dalit sei. Diese Kastenlosen wurden früher als Unberührbare beschimpft, und werden vor – allem auf dem Land – häufig noch immer unterdrückt, benachteiligt oder gar als Aussätzige behandelt. Zunächst habe die Polizei niemanden festnehmen können, heißt es in dem Artikel weiter.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++ - A10: Ein Drittel mehr Verkehr ... +++ - Arbeitsunfall in Piesendorf: 2... +++ - Das sind die beliebtesten Eiss... +++ - Salzburg erfüllt Asyl-Quote z... +++ - Intelligente Ampeln sollen Ver... +++ - Salzburger bestellt Drogen-Coc... +++ - Neuer Experte für Katastrophen... +++ - Bayern startet mit flexiblen G... +++ - Einbrecher schlagen fünf Mal i... +++ - Land Salzburg will Besucher-Ma... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen