15-jähriger Mopedlenker in OÖ nach Kollision mit Zug gestorben

Der Bursch verstarb nach dem Zusammenstoß im Krankenhaus. (Symbolbild)
Der Bursch verstarb nach dem Zusammenstoß im Krankenhaus. (Symbolbild) - © Bilderbox
In Walding (Bez. Urfahr-Umgebung) ist am Freitagnachmittag ein 15-jähriger Mopedlenker tödlich verunglückt. Der Jugendliche wollte mit seinem Zweirad einen Bahnübergang queren und dürfte laut Polizei dabei einen Richtung Linz fahrenden Triebwagen der Mühlkreisbahn übersehen haben.

Die Kreuzung ist mit einem Andreaskreuz und einem Stop-Zeichen gesichert.

15-Jähriger stirbt nach Zugunfall im Spital

Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung und der Abgabe mehrerer Notsignale durch den 40-jährigen Lokführer kam es zum Zusammenstoß. Der Triebwagen erfasste das Moped. Der schwerst verletzte 15-Jährige wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in das Universitätsklinikum nach Linz eingeliefert, dort erlag er jedoch später seinen Verletzungen. Der Lokführer sowie ein mitfahrender Fahrgast wurden nicht verletzt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Was hat es mit dem angeblichen... +++ - Pkw kollidiert beim Ausparken ... +++ - Obus-Oberleitungsriss in der A... +++ - 64-Jähriger klebt aus Hass auf... +++ - B156: 39-Jähriger stirbt bei F... +++ - Junger Pkw-Lenker schleudert i... +++ - Rückstauflächen auf A10: Entla... +++ - Österreichische Handwerkszentr... +++ - Schwere Unwetter über Salzburg... +++ - Wegen nasser Klamotten gerast:... +++ - Was die Zeitgenossen des Ötzi ... +++ - Suchtmittelbericht 2016 - Mehr... +++ - Grödig: Abgestellter Pkw kompl... +++ - Grobe Mängel: Pioniersteg wird... +++ - Fairmatching: Arbeitgeber und ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen