15-jähriger Salzburger wegen Nazi-Posts verurteilt

Akt.:
Zehn Monate teilbedingt für den Salzburger
Zehn Monate teilbedingt für den Salzburger
Am Landesgericht Salzburg ist am Donnerstagnachmittag ein 15-Jähriger wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz Paragraf 3g, Verleumdung, versuchter Nötigung und einer Körperverletzung durch Misshandlung schuldig gesprochen worden. Er wurde rechtskräftig zu zehn Monaten Haft – zwei davon unbedingt – verurteilt.

Der Angeklagte hatte im Alter von 14 Jahren, als er bereits strafmündig war, aus Quentin Tarantinos Spielfilm “Inglourious Basterds” einen Plakatausschnitt mit Nazi-Symbolen wie Hakenkreuz und Lorbeerkranz als Facebook-Auftritt gewählt. Zudem hatte er Textzeilen aus dem “Polackentango” der ehemaligen Rechtsrock-Band “Landser” gepostet und Kommentare auf Facebook abgegeben, in denen er den Nationalsozialismus verherrlichte.

Vor Gericht zeigte sich der Salzburger zu den Vorwürfen der Wiederbetätigung geständig. Er betrachte das heute “nur mit Ekel”, sagte er. Von Dezember 2012 bis Jänner 2013 habe er auf seinem Facebook-Profil den Nationalsozialismus verherrlicht. Er habe damals seinen Freunden imponieren wollen und “nach und nach” an dem rechten Gedankengut Gefallen gefunden.

Bis auf den Vorwurf der Körperverletzung erfolgte der heutige Schuldspruch durch die Geschworenen einstimmig (8:0). Den unbedingten Teil der Strafe hat der 15-Jährige schon in der U-Haft abgesessen. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++ - Bettler nimmt 86-Jährige in Sa... +++ - Studiengebühren: Wer derzeit z... +++ - Pistenraupe kracht in Obertaue... +++ - Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++ - Palfinger: Gewinnwarnung bei v... +++ - Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen