150 Titel für dritten Österreichischen Buchpreis eingereicht

Akt.:
Es geht um die Nachfolge von Vorjahressiegerin Eva Menasse
Es geht um die Nachfolge von Vorjahressiegerin Eva Menasse - © APA
Das Rennen um den Österreichischen Buchpreis, der am 5. November zum dritten Mal vergeben wird, ist eröffnet: Insgesamt 150 Titel wurden eingereicht – davon 121 für den Haupt- und 29 für den Debütpreis. Eine fünfköpfige Jury stellt nun bis 5. September eine Long- und bis 9. Oktober eine Shortlist zusammen. In Summe werden 45.000 Euro vergeben.

Von den 60 Verlagen, die für den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis eingereicht haben, stammen 39 aus Österreich, 19 aus Deutschland und zwei aus der Schweiz. Um den mit 10.000 Euro dotierten Debütpreis haben sich 23 Verlage mit Erstlingswerken beworben. Die insgesamt sechs weiteren Autoren der beiden Shortlists erhalten je 2.500 Euro.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Motorräder krachten in Leogang... +++ - Ab 2019 drei Krabbelgruppen in... +++ - Dachstuhlbrand in Anif-Niedera... +++ - Mit dem Hund auf Urlaub: Öster... +++ - 363 Militärmusiker spielen bei... +++ - Als Salzburg noch dreisprachig... +++ - Bergputzer ab Montag in Salzbu... +++ - Starke Gewitter brachten 70.00... +++ - Motorradlenker bei Unfall in S... +++ - Feuerwehr Mattsee befreit Hund... +++ - Gewitter fordert Feuerwehren i... +++ - 87-Jährige in Salzburg-Maxglan... +++ - Online-Handel boomt: 250.000 S... +++ - ÖBB bringen Gleisbetten in Sal... +++ - Österreich sammelt und verarbe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen