16-Jähriger im Aluminiumwerk Lend von 800-Kilo-Teil getroffen

Akt.:
7Kommentare
Der 16-Jährige kam unter den schweren Gusswerkstoffen zu liegen (Symbolbild).
Der 16-Jährige kam unter den schweren Gusswerkstoffen zu liegen (Symbolbild). - © Bilderbox
Bei einem Arbeitsunfall im Salzburger Aluminiumwerk (SAG) in Lend (Pinzgau) wurde ein 16-jähriger Elektriker am Mittwochvormittag schwer verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Der 16-Jährige war in der SAG gerade mit Elektrikerarbeiten beschäftigt. Er und seine drei Kollegen lehnten eine Leiter an einen Eisenträger, um die nötigen Arbeiten durchführen zu können. In der Nähe der Arbeitsstelle befanden sich Paletten mit Paketen voller Gusswerkstoffen.

Lend: Gusswerke fallen auf 16-Jährigen

Ein Mitarbeiter des Werkes versuchte mit dem Gabelstapler ein Transportbehältnis wegzuheben, das direkt hinter den Paletten stand. Beim Versuch es hoch zu heben, wurde das Behältnis nach vorne geschoben und die insgesamt über 2.400 Kilo schweren Gusswerkstoffe wurden nach vorne geschoben. Sie fielen gegen die Leiter, sie zerbrach und der 16-Jährige kam unter eines der 800 Kilo schweren Teile und wurde dabei schwer verletzt.

Elektriker schwer verletzt ins Spital eingeliefert

Der Bursch wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Schwarzach (Pongau) gebracht, wie die Polizei mitteilt. Die Polizei Taxenbach ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung, heißt es abschließend.

Leserreporter
Feedback


7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel