16. September: Die Salzburg-News vor 10 Jahren

Akt.:
Für den 16-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Für den 16-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild) - © Bilderbox
Was ist heute vor 10 Jahren in Salzburg passiert? Zum runden Jubiläum von SALZBURG24 wollen wir uns zurückerinnern und präsentieren euch täglich die Top-Nachrichten aus Salzburg aus dem Jahr 2007.

Am 16. September 2007 haben diese Nachrichten die Schlagzeilen dominiert:

16-jähriger Salzburger starb bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstagabend ein 16-Jähriger in Lamprechtshausen (Flachgau) ums Leben gekommen. Der Jugendliche aus St. Georgen (Flachgau) war mit seinem Mofa unterwegs und wurde dabei vom entgegenkommenden Auto einer 24-jährigen Frau niedergestoßen, die gerade ein anderes Fahrzeug überholte, berichtete die Polizei.

Beim Zusammenstoß wurden der 16-Jährige und eine um zwei Jahre jüngere Mitfahrerin über das Auto in die angrenzende Wiese geschleudert. Der Mofalenker starb noch an der Unfallstelle. Seine Beifahrerin und die Autolenkerin aus Nussdorf wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Oberndorf eingeliefert.

Tauerntunnel wegen starker Rauchentwicklung gesperrt

Wegen starker Rauchentwicklung wurde der Tauerntunnel gesperrt. Es handelte sich aber nicht wie anfangs befürchtet um einen Brand nach einem Verkehrsunfall, sondern um einen technischen Defekt, wie ein Sprecher des ÖAMTC der APA schilderte. Ein Fahrzeug hatte durch ein Gebrechen stark zu rauchen begonnen.

Pizzakoch geriet in Salzburg mit Hand in Teigmaschine

Mit der linken Hand geriet ein 28-jähriger Koch in einer Pizzeria in Bischofshofen (Pongau) in die Teigmaschine. Die Hand wurde dabei gequetscht. Der Syrer konnte erst von Helfern der Freiwilligen Feuerwehr mit einer Hydraulik-Presse aus der Maschine befreit werden. Er wurde in das Unfallkrankenhaus Schwarzach eingeliefert, teilte die Salzburger Polizei im Pressebericht mit.

Der Koch hatte gegen 14.00 Uhr die laufende Teigmaschine gereinigt und geriet dabei mit der linken Hand zwischen den drehenden, gefüllten Teigbehälter und das Gehäuse der Maschine, wobei es ihm die Hand bis zum Handgelenk einquetschte. Der Lokalinhaber wurde durch seine Hilferufe auf den Unfall aufmerksam. Es gelang ihm aber selbst mit einem Meißel nicht, die Hand des Koches zu befreien.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Flüchtling nach Drohungen gege... +++ - Rössler geht als Spitzenkandid... +++ - Saalfelden: Polizei forscht Tr... +++ - B99: Einspurige Verkehrsführun... +++ - Brand bei Gasthof in Dorfgaste... +++ - Eugendorf: 78-jährige Pkw-Lenk... +++ - Abtenau: Mann schlägt auf 74-J... +++ - Festung in Salzburg leuchtet z... +++ - Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen