17-Jährige bei Karussellfahrt im Lungau schwer verletzt

Akt.:
Der Betrieb des Karussells wurde nach dem Unfall eingestellt (Symbolbild).
Der Betrieb des Karussells wurde nach dem Unfall eingestellt (Symbolbild). - © Bilderbox
Eine 17-Jährige ist am Samstag in St. Michael im Lungau bei einer Fahrt mit einem Stehkarussell schwer verletzt worden. Die Jugendliche wurde im Bereich der Eingangstüre eingeklemmt. Das Fahrgeschäft “Round up” begann sich zu drehen, die Frau wurde im Eingangsbereich hin und her geschleudert und prallte gegen das Karussellgehäuse, berichtete die Polizei Salzburg.

Die Anlage wurde sofort außer Betrieb gesetzt. Die Jugendliche erlitt Verletzungen an den Beinen und der Hüfte. Sie wurde von einem Notarzt erstversorgt und dann ins Landesklinikum Tamsweg eingeliefert. Der Betrieb des Karussells wurde daraufhin eingestellt. Bei dem Fahrgeschäft handelt es sich um einen klassischer Karusselltyp, bei dem die Fahrgäste mithilfe der Fliehkraft an die Außenwand gedrückt werden. In jedem Gitterkäfig gibt es drei Stehplätze.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++ - 270 Einsatzkräfte bei Großübun... +++ - Polizei veranstaltet Sicherhei... +++ - Hier dreht sich alles um Bier +++ - Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++ - Salzburger Landesregierung prä... +++ - Radfahrerin in Stadt Salzburg ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen