OÖ: 17-Jähriger verunglückt tödlich mit Mofa

Akt.:
Der 17-Jährige war auf der Stelle tot. (SYMBOLBILD)
Der 17-Jährige war auf der Stelle tot. (SYMBOLBILD) - © Bilderbox
Im Bezirk Grieskirchen in Oberösterreich ist am Freitag ein 17-jähriger Lehrling mit seinem Mofa auf dem Weg zur Arbeit tödlich verunglückt. Der Bursch kam in Peuerbach in einer scharfen Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in ein Bachbett, wie die Polizei mitteilte.

Er sprang mit seinem Mofa auf die gegenüberliegende Uferseite und prallte dort gegen einen Stein. Der 17-Jährige war auf der Stelle tot. Der Unfall ereignete sich bereits in der Früh.

Mutter findet ihren toten Sohn

Erst als der Lehrling am Nachmittag nicht nach Hause kam, fingen die Eltern an nach ihm zu suchen. Im Zuge der Suche bemerkte die Mutter gegen 15:10 Uhr eine Spur im Gras. Sie folgte dieser und fand ihren Sohn tot liegend im Bachbett vor. Die Familie wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Radfahrerin in Stadt Salzburg ... +++ - Studie: Jeder dritte Österreic... +++ - ÖAMTC: Herbst ist Hochsaison f... +++ - 13 Angeklagte in Salzburger Dr... +++ - Einbrecher in der Stadt Salzbu... +++ - Eben: Dachstuhlbrand aufgrund ... +++ - Aquarell mit SS-Runen in Salzb... +++ - Demonstration gegen Kassenrefo... +++ - Vermögen der Österreicher im S... +++ - B164: Verletzte bei Verkehrsun... +++ - "Ski amade" nach Rekordinvesti... +++ - EU: Namen an Klingelschildern ... +++ - Mehr Lehrlinge sollen Fachkräf... +++ - Gnigl: 25-Jähriger würgt Ex-Fr... +++ - Salzburger Winterfest zeigt Qu... +++