180.000 Menschen fliehen aus irakischer Stadt Hit

Akt.:
Die Angriffe der Terrormiliz Islamischer Staat auf die irakische Stadt Hit hat die Zahl der Flüchtlinge im Irak dramatisch nach oben getrieben. Nach UNO-Schätzungen haben allein über das Wochenende rund 180.000 Menschen die Stadt rund 180 Kilometer von Bagdad entfernt verlassen. Unterdessen ist Bagdad erneut von einem schweren Selbstmordanschlag erschüttert worden.


Bis vor kurzem habe Hit noch als sicherer Ort gegolten, weswegen dort mehr als 100.000 Flüchtlinge aus anderen Teilen der Provinz Schutz gesucht hätten, erklärte UNHCR-Sprecherin Melissa Fleming am Dienstag in Genf. Der Massenexodus von Hit sei bereits die vierte große Flüchtlingswelle im Irak innerhalb von weniger als einem Jahr.

Auch um die eingekesselte kurdische Stadt Kobane in Syrien ist die Situation laut UNHCR weiter angespannt. Eine wachsende Zahl von Menschen, die zunächst im türkischen Grenzgebiet Zuflucht gesucht habe, sei mittlerweile in die nordirakische Kurdenregion Dohuk weitergezogen.

In der irakischen Hauptstadt Bagdad ist unterdessen das überwiegend von Schiiten bewohnte Viertel Kadhimija den zweiten Tag in Folge von einem Selbstmordanschlag erschüttert worden. Nach Angaben von Polizei und Sanitätern starben mindestens 21 Menschen, als ein Attentäter sein Auto in einer Fahrzeugschlange an einem Kontrollposten zur Explosion brachte. Unter den Opfern ist auch der Parlamentsabgeordnete Ahmed al-Khafaji, ein Kommandant in der schiitischen Badr-Miliz. Nach Behördenangaben waren zudem mehrere Polizisten unter den Toten.

Es war bereits der dritte Anschlag in dem schiitischen Stadtteil binnen vier Tagen. Am Montag hatte sich die sunnitische Jihadistengruppe “Islamischer Staat” (IS) zu einem Anschlag in Kadhimijah und in dem Schiiten-Viertel Sadr City bekannt. Bei diesen sowie bei einem weiteren Attentat am Montag in Bagdad waren insgesamt 43 Menschen getötet worden. Kadhimijah war auch am Samstag unter den beiden Stadtteilen, in denen bei einem Doppelanschlag insgesamt mehr als 40 Menschen getötet wurden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannter Tourist stahl Geld... +++ - Leckereien beim European Stree... +++ - Die besten Bilder vom Roahax-T... +++ - Unfall in Parsch: Polizei such... +++ - Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++ - Berndorf: 35-Jährige bei Sturz... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++ - Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen