19-Jährige bei Plattenwerfer-Turnier in Bruck am Kopf verletzt

1Kommentar
Der 19-Jährige wurde ins Spital gebracht.
Der 19-Jährige wurde ins Spital gebracht. - © Bilderbox
Eine 19-Jährige ist Samstagnachmittag in Bruck an der Glocknerstraße bei einem Plattenwerfer-Turnier von einem rund ein Kilo schweren Metallring am Kopf getroffen worden.

Die Frau hatte während des Spielbetriebes unerlaubterweise die Wettkampfbahn betreten, als gerade eine 22-Jährige ihren Wurf durchführte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die 19-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Plattenwerfen mit langer Tradition

Plattenwerfen hat eine lange Tradition im Alpenraum. Dabei werfen zwei Mannschaften mit speziell angefertigten Eisen aus gehärtetem Stahl in Hufeisen- oder Ringform. Diese Wurfgeräte mit einem maximalen Durchmesser von 19 Zentimetern gilt es, ähnlich wie beim Eisstockschießen, möglichst nahe an eine etwa 18 Meter entfernte Daube zu schleudern.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Paket mit Schmuckkollektion au... +++ - E-Auto-Ladestationen: Förderun... +++ - Transporter kippt in der Stadt... +++ - Bettelverbot: Stadt Salzburg b... +++ - Pendler in Salzburg: Mayr vers... +++ - Salzburgerin ist neue Generald... +++ - GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++ - Kind in Hellbrunner Straße sch... +++ - Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel