19 Tote bei Erdrutsch im Nordwesten Chinas

Akt.:
Bei einem Erdrutsch im Nordwesten Chinas sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere seien verletzt worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag. Die Erdmassen begruben demnach am Freitagabend die acht Hütten der Arbeiter, die in der Stadt Yan’an in der Provinz Shaanxi eine Straße bauen sollten. Neun von ihnen waren sofort tot, zehn starben im Krankenhaus.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kaminbrand in altem Bauernhaus... +++ - Gutes Zeugnis für Salzburgs He... +++ - Für einen fairen und sauberen ... +++ - Nach Raubüberfall auf Wettbüro... +++ - Patientenverfügung: Das sind d... +++ - Zehnjährige Stieftochter missb... +++ - Psychisch kranke Eltern: Theat... +++ - Salzburgs Schüler zweitbeste i... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg k... +++ - Viel Grün: So stellen sich Sch... +++ - Moscheen: Rückzugsorte oder Pa... +++ - Rauchverbot könnte 1.500 Spita... +++ - Mann bei Skitour am Zwölferhor... +++ - Pinzgauer Lokalbahn: Triebwage... +++ - Pkw steht in Eugendorf in Flam... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen