20-Jährige sorgt mit kurioser Tinder-Aktion für Aufsehen

Akt.:
Die 20-jährige US-Studentin Maggie Archier sorgte mit ihrer Aktion auf Tinder für Jubel und Verstimmung (Symbolbild).
Die 20-jährige US-Studentin Maggie Archier sorgte mit ihrer Aktion auf Tinder für Jubel und Verstimmung (Symbolbild). - © Bilderbox
“Überweise mir fünf Dollar und schau, was passiert”: Dieser Aufforderung einer 20-jährigen Tinder-Userin kamen zahlreiche Männer nach. Mit der Gegenleistung haben sie allerdings nicht gerechnet.

Die 20-jährige US-Studentin Maggie Archier sorgte mit ihrer Aktion auf Tinder für Jubel und Verstimmung: Sie forderte Besucher ihres Profils auf, ihr fünf Dollar zu überweisen und abzuwarten, was passiert. In der Hoffnung auf eine Überraschung wurden viel User aber bitter enttäuscht.

Tinder-Abzocke: “Narrensicherer Plan”

Sobald bei Archier die Überweisung einging, blockierte sie nämlich den Nutzer. Gegenüber BuzzFeed beschreibt die 20-Jährige ihren Plan als narrensicher: “Ich verspreche ja nicht irgendetwas, ich sage nur ‚schau was passiert‘”. Nach eigenen Angaben erhielt die Studentin so Zahlungen von “überraschend vielen Männern”, einer von fünf soll eine Überweisung getätigt haben.

Tinder sperrt Profil von Studentin

Den Erfolg ihres Tricks teilte Archier auch anderen auf Twitter mit. Die Reaktionen fielen dabei unterschiedlich aus. Viele sahen sie als genial an, andere wiederum sprechen von manipulativem und selbstsüchtigem Vorgehen. Für Tinder ging der Trick aber offenbar am ursprünglichen Gedanken der Dating-App vorbei, das Profil von Archier wurde gesperrt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen