Felden: 20-Jähriger mit dem Fahrrad auf A8 unterwegs

Akt.:
1Kommentar
Einer Motorradstreife der Verkehrspolizei Traunstein gelang es schließlich, den Radler zu stoppen (Symbolbild).
Einer Motorradstreife der Verkehrspolizei Traunstein gelang es schließlich, den Radler zu stoppen (Symbolbild). - © Bilderbox
Für Aufregung sorgte ein Radfahrer Freitagnachmittag auf der A8 bei Felden (Lkr. Rosenheim): Der 20-Jährige war mit einem Mountainbike auf der rechten Seite unterwegs, zahlreiche Urlauber und Pendler riefen daraufhin bei der Polizei an.

Einer Motorradstreife der Verkehrspolizei Traunstein gelang es schließlich, den Radler zu stoppen. Schnell stellte sich heraus, dass sich der 20-jährige Mann aus Guinea illegal aufhielt. Die Beamten brachten den Mann samt Fahrrad zur Dienststelle in Urwies.

A8: Radler wollte nach Guinea

Der 20-Jährige gab an,  nach einer Asylantragstellung in den Niederlanden nach Deutschland gereist zu sein. Er wurde an das Aufnahmezentrum in München verwiesen. Nachdem er dieses nach längerer Suche nicht gefunden hatte, beschloss er, wieder nach Guinea zu fahren.

Mit dem Fahrrad auf der A8

Dazu nahm er zunächst einen Zug in Richtung Salzburg, den verließ er aus unbekannten Gründen wieder im Bereich Bernau/Felden. Am Bahnhof nahm er ein unversperrtes Fahrrad an sich, mit dem er sich später auf der A8 in Fahrtrichtung Süden begab.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Prozess gegen 34-jährigen Terr... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel