22-Jähriger in der Stadt Salzburg von Gruppe ausgeraubt

15Kommentare
Der Flachgauer wurde von hinten niedergeschlagen. (Symbolbild)
Der Flachgauer wurde von hinten niedergeschlagen. (Symbolbild) - © Bilderbox
Niedergeschlagen und ausgeraubt wurde in der Nacht auf Sonntag ein 22-jähriger Flachgauer in der Stadt Salzburg. Er könne sich schemenhaft an fünf männliche Angreifer erinnern, gab der junge Zimmerer gegenüber der Polizei an.

Zu dem Überfall sei es in der Nacht auf Sonntag auf der rechten Seite der Staatsbrücke in Richtung Altstadt gekommen, berichtete die Polizei am Sonntagabend in einer Aussendung. Der 22-Jährige sei dort von hinten niedergeschlagen worden.

22-Jähriger erinnert sich an fünf Täter

Am Boden liegend konnte er nur schemenhaft fünf um ihn herumstehende Männer wahrnehmen, gab er gegenüber der Polizei an. Ab diesem Zeitpunkt könne er sich an nichts mehr erinnern, bis er zu Hause aus einem Taxi aussteigen wollte.

Rund 300 Euro aus Geldbörse geraubt

Am Sonntagnachmittag begab er sich schließlich ins Landeskrankenhaus Salzburg. Dort wurden Verletzungen im Bereich des rechten Auges, der linken Schläfe und des Kiefers sowie Hautabschürfungen und eine Zerrung des linken Oberschenkels festgestellt. Ihm wurde außerdem seine Geldbörse geraubt. Darin hätten sich etwa 300 Euro sowie diverse Karten befunden. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Leserreporter
Feedback


15Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel