22-Jähriger schlägt auf Kontrahenten ein und verletzt sich selbst

Akt.:
6Kommentare
Der 22-Jährige schlug auf seinen Landsmann ein.
Der 22-Jährige schlug auf seinen Landsmann ein. - © Bilderbox
Ein Streit zwischen zwei Männern ist am Samstag in einer Asylunterkunft in Sankt Veit im Pongau völlig eskaliert. Ein 22-Jähriger schlug mehrmals auf einen 27-Jährigen ein und verletzte sich danach selbst.

Grund für die Gewaltattacke war ein verbaler Streit, der zwischen den beiden Pakistani eskaliert sein dürfte. Wie die Polizei in einer Aussendung weiter berichtet, schlug der 22-Jährige dem 27-Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht.

22-Jähriger wollte Verletzung vortäuschen

Um eine eigene Verletzung vorzutäuschen, schlug sich der Asylwerber anschließend selbst ein Glas gegen den Kopf und fügte sich dadurch eine ca. fünf Zentimeter lange Rissquetschwunde zu, heißt es in dem Bericht.

Beide Männer wurden im Kardinal Schwarzenberg Klinikum ambulant behandelt, wobei jeweils leichte Verletzungen im Kopf- bzw. Gesichtsbereich festgestellt wurden. Gegen den 22-jährigen Asylwerber wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wolfgang Sobotka und Peter Pil... +++ - Zünftiges Feiern im City Beats... +++ - Erdbeben in Mexiko: Salzburger... +++ - Maria Alm: 55-Jähriger stürzt ... +++ - Salzburgs Seilbahnen bereit fü... +++ - Verhüllungsverbot: Algerier wi... +++ - Salzach-Radweg nach Bergheim b... +++ - 34-Jähriger sticht im Verfolgu... +++ - Österreich beim öffentlichen V... +++ - Was sind die beliebtesten Mark... +++ - Weiterhin keine Spur vom Altwe... +++ - Adnet: Hochwasserschutz Seiden... +++ - Husten, Fieber und Durchfall: ... +++ - Schutzgebietsbetreuung in Weng... +++ - Eugendorf: 41-Jähriger bedroht... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel