23-Jähriger droht via WhatsApp mit dem Umbringen

Akt.:
1Kommentar
Die Polizei durchsuchte die Wohnung des Mannes. (Symbolbild)
Die Polizei durchsuchte die Wohnung des Mannes. (Symbolbild) - © Bilderbox
Mit dem Umbringen bedroht haben soll ein 23-Jähriger aus Tamsweg (Lungau) einen 15-Jährigen und einen 21-Jährigen. Bei dem jungen Mann wurden bei einer Nachschau in dessen Wohnung außerdem mehrere Waffen gefunden.

Wie die Polizei am Montag in einer Presseaussendung berichtete, soll der Lungauer den 15-Jährigen und den 21-Jährigen via WhatsApp mit dem Umbringen bedroht haben. Nach der Einvernahme erfolgte eine freiwillige Nachschau in der Wohnung des 23-Jährigen.

Mehrere Waffen in Wohnung in Tamsweg gefunden

Dort fanden die Beamten wurden drei Schreckschusswaffen, eine Leuchtpistole, zwei Druckluftpistolen, verschiedene Munition und andere Gegenstände, welche als Waffe verwendet werden können, teilte die Exekutive mit. Der 23-Jährige wird wegen gefährlicher Drohung und Übertretungen nach dem Waffengesetz angezeigt, heißt es abschließend.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Hunderte Teilnehmer bei "Marsc... +++ - Kurz will EU-Beschluss für Fro... +++ - Kern will europaweiter Spitzen... +++ - Immer mehr Salzburger spenden ... +++ - Umwelteinsatz an der Saalach +++ - Kampfjet stürzt am Hohen Göll ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Diese P... +++ - Klospülung angebohrt: Großer W... +++ - Flüchtlingsquartier in Salzbur... +++ - Wanderer flüchten vor "Bären" ... +++ - Kritik an EU-Ratspräsidentscha... +++ - Lukas Rößlhuber als neuer Salz... +++ - 23-Jähriger soll Mädchen im Fl... +++ - Katzenbaby auf Autobahn-Rastst... +++ - Forscher entdecken neue Riesen... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel