500-Kilo-Fliegerbombe wurde in Freilassing entschärft

Akt.:
2Kommentare
In Freilassing wurde am Samstag eine Fliegerbombe geborgen.
In Freilassing wurde am Samstag eine Fliegerbombe geborgen. - © Feuerwehr Freilassing
Wegen der Entschärfung einer 500 Kilogramm schweren Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg haben am Samstag zahlreiche Menschen in der Salzburger Nachbarstadt Freilassing in Bayern ihre Häuser verlassen müssen. Das hatte auch Auswirkungen auf den Salzburger Flughafen.

Das Kriegsrelikt war am Freitagnachmittag bei Grabungsarbeiten in einem Garten entdeckt worden. Samstagmittag machten Experten aus München die Bombe unschädlich.

Salzburger Flughafen betroffen

Das hatte auch Auswirkungen auf den Salzburger Flughafen. Während der Entschärfung durften keine Starts und Landungen über Freilassing durchgeführt werden. Gegen 15 Uhr konnten die Anrainer wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, teilte die bayerische Polizei mit. Insgesamt waren über 250 Einsatzkräfte vor Ort.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Fünf Verletzte bei Unfall in A... +++ - Betrunkener schlägt Freundin i... +++ - Woche beginnt in Salzburg noch... +++ - Salzburger Landtagswahl: Trium... +++ - Mutmaßlicher Messerstecher am ... +++ - Winzermarkt lockt zahlreiche W... +++ - 22-Jähriger bei Messerstechere... +++ - Sonntags-Talk mit Werber Thoma... +++ - Fahrübung endet in Kaprun im F... +++ - Alkolenker mit nahezu 2,5 Prom... +++ - Landtagswahl: Wer macht das Re... +++ - 10.000 Salzburger beim "Radfrü... +++ - Vorzeitige Saisoneröffnung: Sa... +++ - Mit dem E-Bike von München bis... +++ - Landtagswahl: FPÖ hofft auf 20... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel