26. Juni: Die Salzburg-News vor 10 Jahren

Akt.:
Der Residenzplatz sollte bis 2009 einen neuen Belag bekommen.
Der Residenzplatz sollte bis 2009 einen neuen Belag bekommen. - © APA/Helmut Fohringer
Was ist heute vor 10 Jahren in Salzburg passiert? Zum runden Jubiläum von SALZBURG24 wollen wir uns zurückerinnern und präsentieren euch täglich die Top-Nachrichten aus Salzburg aus dem Jahr 2007.

Folgendes geschah vor zehn Jahren im Bundesland Salzburg:

Turnhallen-Dach im Flachgau beschädigt

Tennisball große Hagelschloßen haben am 26. Juni 2007 in Grödig im Flachgau das Flachdach der Volksschul-Turnhalle beschädigt. Heftiger Regen, der dem Hagel folgte, führte dann dazu, dass Wasser in die Turnhalle eindrang. Eine Kleinkindergruppe des örtlichen Turnvereins wartete im Geräteraum auf das Eintreffen der Feuerwehr. Diese pumpte das Wasser ab. Eine Gefahr für die Kinder bestand nicht. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Salzburgs Residenzplatz bekommt neues Erscheinungsbild

Wer über den Residenzplatz im Herzen der Salzburger Altstadt geht, mag über die lieblose Gestaltung mit hartem Sand verwundert sein. Damit sollte im Juni 2007 Schluss sein: Der Bauausschuss des Gemeinderates beschloss vor zehn Jahren einstimmig die Neugestaltung des Platzes zwischen Dom, Alter und Neuer Residenz. 2009 sollte die Fläche in seinem neuen Erscheinungsbild fertig sein. Der Baubeginn wurde aber zuletzt erneut verschoben, wie etwa der ORF Salzburg Ende April dieses Jahres berichtete.

Nach mehreren Bissen: Salzburger erwürgte Hund der Freundin

Bei einem heftigen Kampf mit dem Hund seiner Lebensgefährtin hat am 26. Juni 2007 in Neumarkt am Wallersee (Flachgau) ein 36-Jähriger den Vierbeiner erwürgt. Der elfjährige Jagdhundmischling hatte den Mann in der Wohnung völlig unerwartet attackiert und in den linken Unterarm gebissen, teilte die Polizei mit.

Er habe dann den Hund fixiert und gewartet, bis sich der Hund wieder beruhigt habe, sagte der Mann später. Doch sofort, nachdem er das Tier losgelassen hatte, sei es erneut auf ihn losgegangen und habe ihn in das linke Bein gebissen. Erneut brachte er den Hund mit einem Fixiergriff zu Boden und ließ so lange nicht mehr locker, bis der Vierbeiner getötet war.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Quehenberger Logist... +++ - Köstendorf: Burschen vorm Kiff... +++ - Salzburg auf Kurs bei selbstge... +++ - Salzburg laut Greenpeace-Umfra... +++ - Koalition: Haslauer von Absage... +++ - Föhnsturm-Bilanz in Salzburg: ... +++ - E-Auto-Ladestationen und schne... +++ - Schädliches Babyspielzeug: Sec... +++ - Kinderspielzeug: Bei Kugelbahn... +++ - Nach Leichenfund in Mattsee: K... +++ - Schussattentat in Ungarn: Verl... +++ - Weihnachtsbaum-Vergleich: Prei... +++ - So geht die perfekte Rettungsg... +++ - Weiße Weihnachten 2017: So ste... +++ - Neue Krampuspass in Berndorf m... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen