300 Flusskrebse aus dem Hintersee gestohlen

Akt.:
3Kommentare
Aus dem Hintersee wurde eine Reuse mit Krebsen gestohlen.
Aus dem Hintersee wurde eine Reuse mit Krebsen gestohlen. - © SALZBURG24/Berger
Eine durchaus ungewöhnliche Beute haben Diebe vergangene Woche in Faistenau (Flachgau) gemacht. Aus dem Hintersee wurden rund 300 Flusskrebse gestohlen. Die Unbekannten müssen gezielt mit dem Boot zu der Stahlreuse gefahren sein, ist Gottfried Leitner, Obmann des Fischereivereins Hintersee, im Gespräch mit SALZBURG24 überzeugt.

In der Nacht auf Freitag sei es zu dem kuriosen Diebstahl gekommen, berichtet die Polizei Salzburg in einer Aussendung. Die Signalkrebse waren bis dahin in einer eineinhalb Meter hohen zylinderförmigen Gitterbox untergebracht. Freitagfrüh war nur mehr die Stahlkette, an der die Reuse befestigt war, an Ort und Stelle.

Diebstahl im Hintersee: 650 Euro Schaden

Die Krebse seien zum Verzehr geeignet und würden als Delikatesse gehandelt, erklärt Leitner. Seine Tiere seien in der Größe mit Mini-Hummern vergleichbar. Der Wert dürfte sich auf rund 450 Euro belaufen. Die Reuse wird auf knapp 200 Euro geschätzt.

Täter dürften mit Boot unterwegs gewesen sein

“Bei uns ist es bislang noch nie zu so einem Diebstahl gekommen”, schildert der Vereinsobmann. Lediglich den ein oder anderen Vandalenakt hätte es bereits gegeben, wobei die Netze ausgeleert und mit Steinen befüllt worden seien. Diese Tat müsse geplant worden sein, “denn vom Wanderweg aus sieht man die Reuse nicht. Außerdem braucht man ein Boot, um dahin zu gelangen, und Werkzeug, um die Box von der Kette zu lösen.” Der mögliche Verkauf dürfte den Tätern nun schwer fallen, ist er sich sicher, denn in der Gegend sei man bei so einer großen Menge an Signalkrebsen jedenfalls gewarnt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wolfgang Sobotka und Peter Pil... +++ - Zünftiges Feiern im City Beats... +++ - Erdbeben in Mexiko: Salzburger... +++ - Maria Alm: 55-Jähriger stürzt ... +++ - Salzburgs Seilbahnen bereit fü... +++ - Verhüllungsverbot: Algerier wi... +++ - Salzach-Radweg nach Bergheim b... +++ - 34-Jähriger sticht im Verfolgu... +++ - Österreich beim öffentlichen V... +++ - Was sind die beliebtesten Mark... +++ - Weiterhin keine Spur vom Altwe... +++ - Adnet: Hochwasserschutz Seiden... +++ - Husten, Fieber und Durchfall: ... +++ - Schutzgebietsbetreuung in Weng... +++ - Eugendorf: 41-Jähriger bedroht... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel