300 Salzburger demonstrieren gegen neue Regierung

Akt.:
1Kommentar
Die Demonstranten zogen durch Salzburg.
Die Demonstranten zogen durch Salzburg. - © FMT-Pictures/FM
Demonstranten marschierten am Montagabend durch Salzburg und teilten bei einer Kundgebung ihren Unmut über die neue Regierung mit. Laut Polizei waren etwa 300 Personen bei der Demonstration dabei. Straßen mussten gesperrt werden.

Die Demonstranten zogen zwischen 17.30 Uhr und 20.15 Uhr von der Staatsbrücke zur Lehener Brücke und von dort weiter zum Hauptbahnhof. 250 bis 300 Salzburger beteiligten sich an dem Protestmarsch. Sie hatten Transparente, Plakate, Schilder und Trillerpfeifen dabei und verbreiteten ihre Botschaften auch mittels Lautsprechern und Gesang. Wie die Polizei informiert, kam es bei der Demonstration zu keinen besonderen Vorkommnissen. Die Beamten regelten während der Demonstration den Verkehr. Es kam zu Straßensperren und Verzögerungen.

Zivilgesellschaft rief zu Demo auf

Die “Plattform gegen Rechts” kritisiert die ihrer Ansicht nach zahlreichen Verschlechterungen, die das am Samstag präsentierte Regierungsprogramm für Menschen in Salzburg bringe. “Studiengebühren, der zwölf-Stunden-Arbeitstag, das Einzementieren einer neoliberalen Budgetpolitik Steuergeschenke für Reiche. Der rote Faden des schwarz-blauen Regierungsprogramms ist, dass Politik für die Reichen gemacht wird, während die meisten Leute draufzahlen und verlieren”, kritisiert Wiebke Fischbach, Vorsitzende der ÖH Uni Salzburg.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Fünf Verletzte bei Pkw-Absturz... +++ - Salzburger Straßentheater feie... +++ - Almrauschmusi spielt am Reside... +++ - KTM übergibt X-Bow am Salzburg... +++ - Bergsteiger stürzt in Kaprun 1... +++ - 15 Kilometer Stau nach Lkw-Unf... +++ - Mehrheit laut Umfrage gegen Ab... +++ - "Ich bin und war immer Erfinde... +++ - 16-Jähriger liefert sich Verfo... +++ - Auftakt zum Trumer Triathlon m... +++ - Samson "überwacht" Fest zur Fe... +++ - Fünf Verletzte bei Autounfall ... +++ - "Die Toten von Salzburg": Ein ... +++ - Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel