34-jähriger Linzer nach Bauchstich notoperiert

Akt.:
Polizei war rasch zur Stelle
Polizei war rasch zur Stelle
Zu einem folgenschweren Streit ist es Montagabend gegen 21:25 Uhr in Linz gekommen. Ein 56-jähriger Bewohner eines Mehrparteienhauses rammte dabei seinem Kontrahenten ein Messer in den Bauch. Zwei Freunde, die dem 34-Jährigen zur Hilfe eilen wollten, erlitten leichte Schnittverletzungen. Bereits wenige Minuten nach der Tat klickten für den Verdächtigen die Handschellen.


Zwischen den beiden war ein Streit eskaliert, der jüngere dürfte den älteren Mann beleidigt haben, berichtete die Polizei auf APA-Anfrage. Das Opfer befand sich nach einer Not-OP am Vormittag auf dem Weg der Besserung, so das behandelnde Krankenhaus.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Zwei Kinder bei Autounfall im ... +++ - E-Autos erklimmen den Großgloc... +++ - SPÖ Salzburg stellt dringliche... +++ - OÖ: 62-Jähriger stirbt bei Cra... +++ - Alkolenker stürzte in Großarl ... +++ - Kontrollen sorgen für Verkehrs... +++ - Alkolenker sorgen für drei Unf... +++ - Chef der Freiwilligen Feuerweh... +++ - Großbrand in Guggental fordert... +++ - Polizei zieht Drogenlenker aus... +++ - OÖ: Auto überschlägt sich bei ... +++ - E-Bike-Fahrerin crasht gegen A... +++ - Spider Murphy Gang bei Austrop... +++ - Wiederholt schwere Flugunfälle... +++ - Segelflugzeug stürzt in Mauter... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen