34-Jähriger stürzt in Zell am See von Balkon: Schwer verletzt

Der Einheimische lehnte sich über das Geländer und fiel drei Meter in die Tiefe (Symbolbild).
Der Einheimische lehnte sich über das Geländer und fiel drei Meter in die Tiefe (Symbolbild). - © Bilderbox
Drei Meter vom Balkon gestürzt ist in der Nacht auf Sonntag ein 34-Jähriger in Zell am See (Pinzgau). Der Einheimische erlitt schwere Verletzungen.

Der Mann war mit Bekannten nach einem Lokalbesuch in einem Appartement in Zell am See und ging gegen 4.40 Uhr wegen Übelkeit auf den Balkon. Dabei stürzte der Pinzgauer über das Geländer und stürzte auf einen drei Meter tiefer liegenden Betonsockel. Der 34-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Bekannte finden Verletzten am Boden

Die Bekannten fanden den Verletzten und verständigten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr musste einen Metallzaun beim Objekt öffnen, damit die Rettungskräfte zu dem Verletzten gelangen konnten, informierte die Polizei am Sonntag in einer Aussendung.

34-Jähriger ins Spital Zell am See eingeliefert

Der Notarzt versorgte den Mann, die Rettung brachte den 34-Jährigen in das Krankenhaus Zell am See. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist Fremdverschulden ausgeschlossen.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen