38-Jähriger bedroht Arbeitskollegen mit Waffe

Akt.:
Der Mann soll seinen Arbeitskollegen eine Waffe vorgehalten haben. (Symbolbild)
Der Mann soll seinen Arbeitskollegen eine Waffe vorgehalten haben. (Symbolbild) - © Bilderbox
Mit einer Waffe bedroht hat am Dienstag ein 38-Jähriger in einer Firma in der Stadt Salzburg vier seiner Kollegen. Bei dem vorausgegangenen Streit soll es um ausstehende Gehaltszahlungen gegangen sein, berichtet die Polizei.

Die fünf Arbeitskollegen waren am Dienstag gegen Mittag in der Firma im Salzburger Stadtteil Itzling aneinander geraten. Der 38-jährige Serbe soll plötzlich aus dem hinteren Hosenbund eine Waffe gezogen und diese auf seine Kollegen gerichtet haben, heißt es im Polizeibericht.

Streit unter Arbeitskollegen eskaliert

Als einer der Mitarbeiter die Polizei gerufen habe, habe der 38-Jährige die Waffe wieder weggesteckt, ehe er zu einem Holzstock griff. Danach sei der Mann mit seinem Auto davongefahren.

38-Jähriger gefasst und verhaftet

Die Polizei konnte den Flüchtenden kurz danach stoppen und festnehmen. Er wurde in die Justizanstalt nach Puch-Urstein gebracht. Im Wagen wurden laut Polizei ein Totschläger und ein Holzstock gefunden. Eine Waffe sei nicht sichergestellt worden. Die Ermittlungen waren am Mittwoch noch im Gange.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pflegeregress: 362 Mio. Euro M... +++ - Caritas: Salzburger Logistikze... +++ - Salzburg-Wahl: Mayr und Konrad... +++ - ÖVP-Haslauer: "Rauchverbot kom... +++ - Cannabis, Crystal-Meth, Ecstas... +++ - Breitband-Vollversorgung: Inve... +++ - Kältewelle lässt Salzburger Se... +++ - Salzburgs Kreative feiern "Nac... +++ - "Schatz" bzw. "Schatzi" belieb... +++ - So schützt ihr euch vor der ei... +++ - Österreichs bestes Hochzeitsvi... +++ - Bischofshofen: Vermummter über... +++ - Tipps für sicheres Fahren bei ... +++ - Polarluft: ÖAMTC gibt Kältetip... +++ - Ein Schwerverletzter bei Alkoc... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen