38 Migranten in Tiroler Reisezug aufgegriffen

Akt.:
Flucht per Zug
Flucht per Zug
In einem internationalen Reisezug von Italien nach Deutschland sind am Sonntag zu Mittag am Bahnhof Kufstein in Tirol erneut Flüchtlinge aufgegriffen worden. Nach Angaben der Polizei stammen die insgesamt 38 Personen aus Eritrea, dem Sudan, Mali und Nigeria. Nach ihrer Festnahme wurden sie zur Anhaltestelle in Plon in Steinach am Brenner gebracht.


Dort wurden sie vom Roten Kreuz betreut. In Folge sollten sie den italienischen Behörden übergeben werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++ - Folgenschwerer Unfall mit Klei... +++ - Auch Zahnhaftcreme-Nutzer müss... +++ - Pkw contra Transporter beim Eu... +++ - Dachstuhl brennt in Bürmoos +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen