40 Kilo Drogen: Trio in Gmunden und Vöcklabruck hochgenommen

Akt.:
In einem Koffer waren fünf Kilo Gras versteckt.
In einem Koffer waren fünf Kilo Gras versteckt. - © Polizei Vöcklabruck
40 Kilo Cannabis wurden nach OÖ geschmuggelt, von Laakirchen (Bezirk Gmunden) aus wurden die Drogen verteilt. Kriminalpolizisten in Vöcklabruck haben das Trio ausgeforscht, im Zeitraum von vier Monaten klickten dann die Handschellen.

Kriminalpolizisten in Vöcklabruck haben im Bezirk Gmunden drei Drogendealer ausgeforscht, die 40 Kilo Cannabis mit einem Straßenverkaufswert von 400.000 Euro aus dem Kosovo nach Österreich schmuggeln ließen.

40 Kilo Gras nach Österreich geschmuggelt

Die aus dem Kosovo georderte Ware von 40 Kilo hatte das Trio in Linz übernommen und nach Laakirchen zur Weiterverteilung gebracht. 13 Kilo davon haben die Drogenfahnder sichergestellt. Inzwischen haben sie auch 37 Abnehmer ausgeforscht und bei der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

In der Wohnung der Eltern eines der Männer wurden sieben Kilo Cannabis entdeckt. /Polizei OÖ In der Wohnung der Eltern eines der Männer wurden sieben Kilo Cannabis entdeckt. /Polizei Vöcklabruck ©

Der Kopf des Trios, ein 29-jähriger Bosnier aus Laakirchen, wurde Anfang März geschnappt. In der Wohnung seiner Eltern waren die Polizisten auf rund sieben Kilo Cannabis gestoßen. Anschließend wurden die Ermittlungen ausgeweitet und im Juni klickten für einen 21-Jährigen aus Gmunden sowie eine 27-Jährigen aus Ebensee (Bezirk Gmunden) die Handschellen.

Drogenhandel, Geldwäsche und Nötigung

Die Männer, die teils geständig sind, wurden nicht nur wegen des Verdachts des Suchtgifthandels und Bildung einer kriminellen Vereinigung angezeigt sondern auch wegen des Verdachts der Geldwäsche. Sie sitzen in Wels in U-Haft, teilte die Polizei OÖ am Donnerstag mit. Zudem konnte eine schwere Nötigung durch den 21-Jährigen gegen einen 25-Jährigen geklärt werden. Bereits im vergangenen Jahr bedrohte dieser seinen Kontrahenten, indem ihm dieser eine Pistole an den Kopf hielt und ihn mit dem Umbringen bedrohte.

Polizei OÖ Die sichergestellte Faustfeuerwaffe. /Polizei Vöcklabruck ©

(APA/S24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++ - Folgenschwerer Unfall mit Klei... +++ - Auch Zahnhaftcreme-Nutzer müss... +++ - Pkw contra Transporter beim Eu... +++ - Dachstuhl brennt in Bürmoos +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen