41-Jähriger verwüstet mehrere Hauskapellen

Akt.:
Der Verdächtige soll unter anderem diese Statue beschädigt haben.
Der Verdächtige soll unter anderem diese Statue beschädigt haben. - © Pressefoto Scharinger
Ein 41-Jähriger soll in den vergangenen Wochen im Bezirk Braunau in mehrere Hauskapellen eingebrochen sein und sakrale Gegenstände zerstört haben. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Wie die oberösterreichische Polizei am Donnerstag in einer Aussendung bekanntgab, soll sich der Österreicher zwischen 22. Dezember und 7. Jänner zu insgesamt fünf Hauskapellen Zugang verschafft haben. Daraus habe er sakrale Gegenstände gestohlen und diese verbrannt bzw. anderweitig zerstört. Laut ORF Oberösterreich habe er etwa im “Heiligen Kammerl” in Auerbach und im “Heilbrünnl” in St. Radegund zugeschlagen

Vandalismus in Kapellen: Schadenshöhe unbekannt

Zum Motiv gab die Exekutive nichts bekannt. Auch die Schadenshöhe ist noch unklar. Der Mann wurde jedenfalls bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis auf freiem Fuß angezeigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Prozess gegen 34-jährigen Terr... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen