48-Jähriger fuhr absichtlich in Linz Mann an

Akt.:
Das Opfer hatte mit Bekannten neben seinem parkenden Auto eine Rauchpause gemacht, als plötzlich der Iraner offenbar direkt auf den Mann zusteuerte (Symbolbild).
Das Opfer hatte mit Bekannten neben seinem parkenden Auto eine Rauchpause gemacht, als plötzlich der Iraner offenbar direkt auf den Mann zusteuerte (Symbolbild). - © Bilderbox
Ein 48-jähriger Iraner hat Freitagabend in Linz einen Landsmann absichtlich angefahren. Der 29-Jährige erlitt schwere Verletzungen an den Beinen. Grund für die Attacke dürfte ein etwa eineinhalb Jahre zurückliegender Streit zwischen den beiden Männern gewesen sein, teilte die Polizei OÖ mit.

Das Opfer hatte mit Bekannten neben seinem parkenden Auto eine Rauchpause gemacht, als plötzlich der Iraner offenbar direkt auf den Mann zusteuerte. Dieser wurde zwischen den Pkw eingeklemmt, der Täter flüchtete. Am späteren Abend wurde er in seiner Wohnung angetroffen und zur Einvernahme zur Polizeidienststelle mitgenommen. Er gab an, tatsächlich bewusst gegen den Wagen gefahren zu sein, beteuerte aber, dass er niemanden verletzen wollte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde der 48-Jährige festgenommen und in die Justizanstalt Linz überstellt. Er wird wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen