Akt.:

540.000 Pensionisten erhalten nachträglich Geld

Bezieher kleiner Pensionen, die 2008 eine zu geringe Anpassung erhalten haben, bekommen jetzt nachträglich mit 1. Oktober eine zusätzliche Erhöhung von 1,1 Prozent.

Darauf habe man sich mit Seniorenvertretern sowie den Sozialsprechern aller Parlamentsparteien geeinigt, gab am Donnerstag Sozialminister Hundstorfer bekannt.

In erster Linie Frauen betroffen

Betroffen von der Sonderanpassung sind laut Sozialministerium rund 540.000 Personen, die 2008 eine Pension unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz von 747 Euro bezogen haben. Dabei handelt es sich in erster Linie um Frauen. Nach einer Klage der Arbeiterkammer Oberösterreich hatte der Oberste Gerichtshof (OGH) Ende des Vorjahres entschieden, dass über hundert Pensionisten rückwirkend eine Pensionsanpassung für das Jahr 2008 bekommen. Statt der damals beschlossenen 1,7 stehen ihnen 2,8 Prozent zu.

Die Pensionen waren damals für hohe Bezüge um 1,7 Prozent erhöht worden, niedrige Pensionen waren um 2,8 Prozent angepasst worden. Jene Rentner mit einer kleinen Pension, die aber trotzdem keine Ausgleichszulage hatten, bekamen jedoch nur die 1,7 Prozent. Bei den Betroffenen handelt es sich meist um Frauen, die wegen Berufsunterbrechungen oder Teilzeitarbeit nur einen geringen eigenen Pensionsanspruch haben, und aufgrund des Einkommens des Ehegatten keine Ausgleichszulage erhalten.

Durch die nun vereinbarte Maßnahme erhöht sich für die Betroffenen auch die Berechnungsbasis für die allgemeine Pensionsanpassung 2013. Die Anpassung benötigt einen Gesetzes-Beschluss.

(APA)

 

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren