7 Dials Mystery: Salzburger Punk-Band tourt durch Russland und die Ukraine

Akt.:
7 Dials Mystery spielten ihre bislang größte Show in der Ukraine.
7 Dials Mystery spielten ihre bislang größte Show in der Ukraine. - © Facebook/7 Dials Mystery
Eine nicht ganz alltägliche Tour haben die vier Salzburger von 7 Dials Mystery hinter sich: Drei Wochen lang waren die Pinzgauer im August auf Tour durch Russland und die Ukraine – und spielten dort vor bis zu 10.000 begeisterten Fans.




Eine starke Fanbase holte die Salzburger Band Anfang August in den Osten Europas. Während hierzulande gerade Punk-Bands Probleme haben, eine Tour zu bestreiten und vor größerem Publikum zu spielen, scheint es in der Ukraine und Russland einfacher zu sein, auf Freunde des gepflegten Punk-Rocks zu stoßen.

 

Kaum Probleme während Tour

Anders als man es vielleicht erwarten würde, hatten 7 Dials Mystery, abgesehen von Wartezeiten an der ukrainisch-russischen Grenze, kaum Probleme während ihrer Tour. Von der Krise in der Ukraine bekamen die Saalfeldener nur sehr wenig mit. 250 Kilometer vor Donezk trafen sie erstmals auf Straßensperren, in den Städten scheint der Alltag aber ganz normal weiterzugehen.

Beeindruckt waren die Salzburger vor allem von den Kontakten mit der dortigen Bevölkerung: „In Osteuropa gehen die Leute ohne Vorurteile auf dich zu. Sie gehen her und interessieren sich viel mehr für dich. Anders als bei uns, wo jeder gleich mit Vorurteilen behaftet ist“, so Sänger Chris im Interview.

 

„Man muss wirklich keine Angst haben“

Auch Drummer Jerry Cooper bekräftigt am Ende des Interviews nochmals, dass ein Urlaub in dieser Gegend gefahrlos möglich ist: „Russland und Ukraine sind nicht so gefährlich wir man das bei uns hier denkt, man muss wirklich keine Angst haben.“.

Pinzgauer Punk-Rock kommt bestens an

Die ersten Shows in der Ukraine spielten 7 Dials Mystery in einem Akustikset. Doch auch das kam beim Publikum bestens an. „Die Leute haben gefetzt! Also Punk-Rock zieht dort drüben sehr, sehr gut“, so Gitarrist Mike im Interview. Das merkte die Band vor allem bei der letzten Show während des ukrainischen Unabhängigkeitstages. Ein Tourstopp brachte die Vier zu einem Festival, wo sie dann vor rund 10.000 Menschen spielten – der bislang größte Auftritt von 7 Dials Mystery.

 

7 Dials Mystery: Neues Album 2015

Nach einer EP, die 7 Dials Mystery im letzten Jahr veröffentlichten, wollen sich die Vier nun auf das Schreiben eines Albums konzentrieren. Die nächsten Wochen werden sie mit dem Schreiben neuer Songs und dem Auftreiben von Geld zur Albumproduktion verbringen. Geplant ist der Longplayer für 2015, ein Releasetermin steht aber noch nicht fest.

Deine Band auf Salzburg24.at

Du willst deine Band auch auf Salzburg24.at präsentieren? Kein Problem, einfach Mail an moritz.naderer@salzburg24.at.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++ - Salzburger Skihersteller sind ... +++ - Christoph Ferch: Schützer des ... +++ - Andreas Reindl: Chef der Stadt... +++ - Johann Padutsch: Mann der früh... +++ - Bahnhof wird in Seekirchen zur... +++ - Harald Preuner: Politprofi gre... +++ - Bernhard Auinger: Hobbyläufer ... +++ - Das Wichtigste zu den Kandidat... +++ - Firstfeier bei Chiemseehof-San... +++ - Salzburgs laufende Feuerwehrmä... +++ - 19-Jähriger bedroht Marktanges... +++ - Wiederbefüllbare Kaffeekapseln... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen