70 Flüchtlinge vor Spaniens Küste gerettet

Akt.:
Vor der Südküste Spaniens sind am Samstag 70 Flüchtlinge aufgegriffen worden. Die Rettungskräfte seien gegen Mitternacht über ein Flüchtlingsboot informiert worden, teilte die Küstenwache mit. Auf den Weg dorthin hätten die Einsatzkräfte ein zweites Boot entdeckt. Die 33 Passagiere der beiden Schiffe seien nach Almeria gebracht worden.


Die mehrheitlich aus Nordafrika stammenden Flüchtlinge befänden sich nun in der Obhut des Roten Kreuzes. Zwei weiterer Boote stoppten die Rettungskräfte vor Malaga und Murcia. Die insgesamt 37 Insassen wurden in Sicherheit gebracht.

Die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen versuchen, hat sich in den vergangenen Monaten deutlich erhöht. Auch die spanischen Exklaven Melilla und Ceuta an der marokkanischen Mittelmeerküste werden immer wieder gestürmt. Die beiden Gebiete haben die einzige Landgrenze zwischen der EU und Afrika.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++ - Traktorabstürze: Worin liegen ... +++ - Salzburger Altstadt: Trail-Run... +++ - Seekirchen: 56-Jähriger flücht... +++ - Axel Kiesbye vom Bierkulturhau... +++ - Salzburger Schriftsteller Gauß... +++ - Black and White: Der Maturabal... +++ - Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Arbeitslosigkeit: Salzburg ste... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++ - Motorradfahrer stürzt in Maish... +++ - Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen