70 Menschen in Seilbahn auf Teneriffa gefangen

Akt.:
Einsatz am Vulkan Teide auf Teneriffa.
Einsatz am Vulkan Teide auf Teneriffa. - © DESIREE MARTIN / AFP
Horrorszenario auf Spaniens höchstem Berg: Nachdem die Seilbahn auf dem Weg zum Gipfel des Vulkans Teide auf Teneriffa am Mittwochnachmittag in luftiger Höhe ausgefallen war, mussten etwa 70 Passagiere stundenlang in der Kabine ausharren.

Dutzende Rettungskräfte – darunter Feuerwehr, Polizei und mehrere Hubschrauberbesatzungen – seien viele Stunden im Einsatz gewesen, um die eingeschlossenen Menschen aus ihrer misslichen Lage zu befreien, berichtete die Nachrichtenseite “Teneriffa News” am Donnerstag. Das spanische Fernsehen zeigte Bilder, wie die Passagiere einzeln abgeseilt wurden. Anschließend traten sie zu Fuß den Rückweg ins Tal an.

Kanaren Express on Twitter

Kanaren #Teneriffa 111 Personen übernachteten auf dem #Teide – Rettungsaktion geht heute weiter … https://t.co/Ot6eLYSxM8

Schlechtes Wetter habe die Rettungsarbeiten behindert. Dass es in der Gondel nicht zu Panik gekommen sei, sei dem gut geschulten Personal zu verdanken, das zufällig mit an Bord war.

70 Menschen waren in der Seilbahn eingeschlossen./DESIREE MARTIN / AFP 70 Menschen waren in der Seilbahn eingeschlossen./DESIREE MARTIN / AFP ©

200 Menschen warteten am Gipfel auf Seilbahn

Der Ausfall sorgte aber auch auf dem Gipfel für Probleme, wo 200 Menschen auf die Seilbahn warteten, um mit ihr ins Tal zu fahren. Die meisten hätten den Abstieg noch am Nachmittag mit Hilfe von Bergrettern angetreten und in der Nacht den Fuß des Vulkans erreicht. Dutzende weitere hätten es aber vorgezogen, die Nacht in einer Schutzhütte des Teide zu verbringen. Sie wurden mittels Helikoptern mit Decken und Verpflegung versorgt.

Die Seilbahn benötigt acht Minuten, um von der Talstation auf 2.350 Metern zur Bergstation auf 3.550 Metern zu gelangen. Die letzten Meter bis zum 3.718 Meter hohen Gipfel müssen zu Fuß zurückgelegt werden.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++ - Bettler nimmt 86-Jährige in Sa... +++ - Studiengebühren: Wer derzeit z... +++ - Pistenraupe kracht in Obertaue... +++ - Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++ - Palfinger: Gewinnwarnung bei v... +++ - Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen