80-Jährige bei Bergtour am Großglockner tödlich verunglückt

Akt.:
Tödlicher Unfall auf dem Großglockner
Tödlicher Unfall auf dem Großglockner - © APA (AFP)
Eine 80-jährige Osttirolerin ist am Donnerstag bei einer Bergtour im Großglocknergebiet tödlich verunglückt. Laut Polizei ging die Frau in einer Seilschaft mit einem 66-jährigen Bergführer, als beide aus unbekannter Ursache plötzlich rund 15 Meter über teils senkrechtes Felsgelände auf das “Ködnitzkees” abstürzten. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät, der Bergführer erlitt Verletzungen.

Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Lienz geflogen. Die beiden waren Donnerstagfrüh im Gemeindegebiet von Kals am Großglockner von der Adlersruhe über den Normalabstieg in Richtung Stüdlhütte/ Ködnitzkees abgestiegen. Die 80-Jährige wurde vom Bergführer gesichert. Sie wollten unterhalb des sogenannten “Kampele” in einer Seehöhe von 3.200 Metern auf dem dortigen Felsbereich absteigen, als es schließlich zu dem Absturz kam.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nachbarn verhindern Wohnungsbr... +++ - 70-Jähriger im Andräviertel be... +++ - Arm mit Motorsäge abgetrennt: ... +++ - Wildkogelbahn: Urlauberin pral... +++ - Reiseverkehr: Auch dieses Woch... +++ - Drei Alkounfälle innerhalb wen... +++ - Salzburger Please Madame rocke... +++ - Erschöpfter 90-Jähriger mit Hu... +++ - "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen