836 Körperverletzungen an Schulen angezeigt

Akt.:
3Kommentare
An Österreichs Schulen wurden zahlreiche Körperverletzungen angezeigt. (Symbolbild)
An Österreichs Schulen wurden zahlreiche Körperverletzungen angezeigt. (Symbolbild) - © dpa/Oliver Berg
Österreichs Schulen sind ein gewalttätiger Ort: Im Vorjahr hat es 835 Anzeigen wegen Körperverletzung oder schwerer Körperverletzung im Bereich der Lehranstalten gegeben. Dazu kam eine wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hervor.

Die Anfrage hatten die ÖVP-Mandatare Karl Mahrer und Wolfgang Gerstl gestellt. Mehr als ein Drittel der Körperverletzungs-Anzeigen entfiel laut Beantwortung auf Wien. In der Bundeshauptstadt gab es 2017 allein 303 Anzeigen wegen Körperverletzungen an Schulen, dazu kamen neun wegen schwerer Körperverletzung.

Raub an Schule in Salzburg

Auffällig ist auch die Zahl der angezeigten Fälle wegen gefährlicher Drohung: Österreichweit waren es im Vorjahr 202, davon 67 in der Bundeshauptstadt. Vereinzelt kamen Anzeigen wegen Sexualdelikten, im einstelligen Bereich, dazu. In Wiener Schulen wurden im Vorjahr auch ein Raub und zwei schwere Raube angezeigt, ebenso in der Steiermark, in Salzburg und in Oberösterreich. Eine Anzeige gab es in Niederösterreich wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung.

Kickl wies in seiner Beantwortung der parlamentarischen Anfrage darauf hin, dass die Örtlichkeit “Bildungseinrichtung” erst seit 2013 kriminalstatistisch erfasst wird. Der Schultyp bzw. der Beruf oder die Beschäftigung der Opfer werden hingegen nicht erfasst.

Gewalt an Schulen nimmt zu

Sieht man sich die Zeitreihe an, so wurden in Wien 2015 insgesamt 278 Körperverletzungen angezeigt, dazu kamen 14 schwere. 2016 waren es 267 Körperverletzungen, sieben schwere sowie eine mit schweren Dauerfolgen. Im Vorjahr stieg die Zahl der angezeigten Körperverletzungen schließlich auf 303, dazu kamen neun schwere. Bei den gefährliche Drohungen stieg die Zahl in den Lehranstalten von 52 im Jahr 2015 über 60 auf 67 im Jahr 2017. Die Jahre 2013 und 2014 sind zu vernachlässigen, da die statistische Erfassung offenbar noch sehr unvollständig war.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Verkehrschaos in und um die St... +++ - Bagger in Nußdorf umgestürzt: ... +++ - Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in ... +++ - Österreichs Brücken werden all... +++ - "Meinzuhaus": Eigene vier Wänd... +++ - Stolpersteine in Salzburg: „Wi... +++ - Anton Waldner: Salzburg hat ne... +++ - Randalierende und raubende Jug... +++ - Mehrere Fahrzeuge bei Unfall i... +++ - Wanderer bei Sturz am Untersbe... +++ - "Solidarisches Salzburg" kündi... +++ - Die kuriosesten Poller-Unfälle... +++ - Frau droht Nachbarn mit Mord: ... +++ - Auffahrunfälle fordern elf Ver... +++ - Zwei Pkw im Pongau überschlage... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel