84,8 Millionen Euro für Modernisierung der Schlossalmbahn

1Kommentar
So soll die neue multifunktionale Talstation aussehen.
So soll die neue multifunktionale Talstation aussehen. - © Gasteiner Bergbahnen AG
Der Startschuss zur Modernisierung der Schlossalmbahn in Bad Hofgastein (Pongau) ist gefallen. Nun sind alle Hindernisse aus dem Weg geräumt, der UVP-Bescheid des Landes Salzburg wurde nach Rückzug der eingebrachten Beschwerde für rechtskräftig erklärt.

Das Bundesverwaltungsgericht hat das Verfahren zur Beschwerde gegen das Vorhaben „Modernisierung Schlossalm“ eingestellt. Die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) des Landes Salzburg ist nun rechtskräftig. Die Realisierung des größten Investitionsvorhabens in der Geschichte der Gasteiner Bergbahnen kann fortgesetzt werden. Für die Grundstücksangelegenheiten mit den 25 Vertragspartnern konnten Zustimmungen eingeholt und Vereinbarungen abgeschlossen werden.

schlossalm1 Die Bergstation der neuen Einseilumlaufbahn (grüne Linie) liegt etwas höher als jene der Luftseilbahn (blaue Linie). /Gasteiner Bergbahnen AG ©

„Schlossalm NEU“: Förderkapazität verdoppelt

Das Projekt „Schlossalm NEU“ sieht die Errichtung einer Einseilumlaufbahn (Kabinen für jeweils zehn Personen) in zwei Sektionen hinauf auf die Schlossalm vor. Die neue multifunktionale Talstation erlaubt den Einstieg in das Skigebiet. Umsteigen bei der Bergfahrt erübrigt sich künftig. Die Förderkapazität verdoppelt sich von 1.400 auf 3.000 Personen pro Stunde.

Neue Bergstation liegt höher

Die neue Bergstation liegt etwas höher, sodass sie an einem besseren Verteilpunkt situiert ist, von dem aus die Skigäste zwischen drei Abfahrtsmöglichkeiten (Schlossalm, Kleine Scharte und Haitzingalm) mit jeweils mehr als 1.200 Meter Höhendifferenz wählen können. Der Neubau ersetzt die Standseilbahn, außerdem werden auch noch die Doppelsesselbahn Haitzingalm und die fix geklemmte Vierersesselbahn Kleine Scharte abgetragen. Insgesamt werden 20 Hektar Pistenfläche im Skigebiet Schlossalm neu gestaltet. Für die Beschneiung neuer sowie bestehender Pistenflächen wird ein Speicherteich mit 150.000 Kubikmeter Wasservolumen errichtet.

schlossalm2 Ab dem Bereich Brandbichl führt künftig eine neue Piste bis zur Mittelstation bzw. weiter bis zur Talstation. /Gasteiner Bergbahnen AG ©

Gesamtvolumen von 84,8 Millionen Euro

Das Gesamtvolumen der Kerninvestition „Schlossalm“ für den Zeitraum von 2016 bis 2020 beläuft sich auf 84,8 Millionen Euro. Davon fließen 72,5 Millionen Euro in die Modernisierung der Schlossalm, rund 12,3 Millionen Euro werden für die laufenden Investitionen des Skigebietes benötigt.

Erste Arbeiten ab Herbst 2016

Die Bauarbeiten in den höher gelegenen Bereichen sollen laut Plan im Frühjahr 2017 starten. Damit sofort nach der Schneeschmelze begonnen werden kann, sind im Herbst 2016 bereits Vorarbeiten zu erledigen. Dabei handelt es sich unter anderem um die im UVP-Bescheid vorgeschriebenen Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen zur Sicherung der Lebensräume für das Auerwild, Birkwild, Baumpieper oder auch die Amphibien. Parallel dazu werden 2016 auch bereits die Detailplanungen durchgeführt und die Ausschreibungsunterlagen vorbereitet. Die größten Baumaßnahmen werden in den Sommermonaten 2017 und 2018 stattfinden. Mit Beginn der Wintersaison 2018/19 soll die neue Schlossalmbahn in Betrieb gehen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 43-Jähriger wegen versuchten M... +++ - VGT demonstriert vor Regierung... +++ - Krimmler Ache wird gebändigt: ... +++ - Künftig keine Gratis-Zahnspang... +++ - Modellprojekt in Gneis: Knapp ... +++ - 13.000 Euro Schaden: Diebesduo... +++ - Dauerhafte Sommerzeit: Würden ... +++ - Nach Sturm "Fabienne" in Salzb... +++ - Streit unter Pkw-Lenkern: 30-J... +++ - Feuerwehr St. Veit feiert 140 ... +++ - Die besten Bilder vom 42. Rupe... +++ - 315 Feuerwehrleute in Salzburg... +++ - Das Abenteuer kann beginnen! M... +++ - Aggressiver 52-Jähriger geht a... +++ - Europäischer Radgipfel tagt ab... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel