9. Juni: Die Salzburg-News vor 10 Jahren

Die Flugrettung machte am 9. Juni 2007 einen tragischen Fund.
Die Flugrettung machte am 9. Juni 2007 einen tragischen Fund. - © Neumayr/Archiv
Was ist heute vor 10 Jahren in Salzburg passiert? Zum runden Jubiläum von SALZBURG24 wollen wir uns zurückerinnern und präsentieren euch täglich die Top Nachrichten aus Salzburg aus dem Jahr 2007.

Das geschah heute vor zehn Jahren in Salzburg:

Flugpolizei entdeckt Leiche eines vermissten Bergsteigers

Einen tragischen Fund hat die Salzburger Flugrettung am 9. Juni 2007 gemacht. Während eines Überwachungsfluges im Hochköniggebiet (Pongau) wurde die Leiche eines seit sieben Monaten vermissten Bergsteigers aus Deutschland entdeckt. Der Tote lag im nördlichen Bereich des “Gamskars” in 2.100 Meter Seehöhe. Der 34-Jährige war am 12. November 2006 im Alleingang von Werfen aus in Richtung Ostpreußenhütte aufgebrochen. Er dürfte laut Polizei vom Weg abgekommen oder von einer Lawine 200 Meter in die Tiefe gerissen worden sein.

Große Suchaktion in St. Johann im Pongau

Eine Suchaktion der Wasserrettung musste an jenem 9. Juni leider ohne Erfolg beendet werden. Die Einsatzkräfte suchten die  Salzach im Pongau nach einem abgängigen, 40 Jahre alten Mann ab.

Im Zuge dessen war beim Kraftwerk Urreiting eine leblose Person unter der Wasseroberfläche gesichtet worden. Als Taucher nach ihr suchten, war sie vermutlich schon abgetrieben, hieß es damals von der Polizei. Über den weiteren Fortgang der Suche wurde nichts mehr bekanntgegeben.

Betrunkener Radfahrer prallt gegen mobiles WC

Durchaus kurios endete am 9. Juni vor zehn Jahren die Alkofahrt eines 43-jährigen Flachgauers in Oberndorf. Auf einer abschüssigen Gemeindestraße hatte er die Kontrolle über seinen Drahtesel verloren und war gegen ein mobiles Baustellen-WC geprallt. Er hatte satte 2,3 Promille Alkohol intus. Er musste ärztlich versorgt werden.

Alkoholisierter Fußgänger schlägt Autofahrer blutig

Einen Schock für einen Autofahrer gab es am Abend des 9. Juni 2007 in der Stadt Salzburg: Als der 41-jähriger Salzburger Glasverarbeiter vor einer roten Ampel im Bahnhofsviertel angehalten hatte, schlug ihm ein offensichtlich alkoholisierter Fußgänger durch das offene Fenster mit der Faust ins Gesicht. Bei dem anschließenden Handgemenge erlitt der Pkw-Lenker blutige Wunden vorwiegend im Bereich der Nase.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wetter präsentiert sich ab Woc... +++ - Das war das Bartlmä-Fest in Pi... +++ - Landesfeuerwehrkommandant Leop... +++ - 22-Jähriger schlägt auf Kontra... +++ - Bischofshofen: Alkolenker über... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei droht ... +++ - Unbekannter Tourist stahl Geld... +++ - Leckereien beim European Stree... +++ - Die besten Bilder vom Roahax-T... +++ - Unfall in Parsch: Polizei such... +++ - Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen