A21 musste wegen Lkw-Brandes gesperrt werden

Akt.:
Spektakulärer Brand auf der Autobahn
Spektakulärer Brand auf der Autobahn
Ein Lkw-Brand auf der A21 bei Gießhübl in Niederösterreich hat am Dienstagabend eine vorübergehende Sperre der Außenring-Autobahn in Fahrtrichtung St. Pölten zur Folge gehabt. Der Lenker und sein Beifahrer blieben unverletzt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte laut Bezirkskommando Mödling etwa vier Stunden.


Die Insassen hatten den Brand kurz vor 17.30 Uhr auf Höhe der Ausfahrt Gießhübl bemerkt. Der Chauffeur lenkte das Schwerfahrzeug an den rechten Fahrbahnrand und wollte die Flammen gemeinsam mit seinem Kollegen mit Handfeuerlöschern bekämpfen. Bei der Ankunft der Feuerwehren standen die Zugmaschine und große Teile des Anhängers samt Ladung bereits in Vollbrand. Zusätzliche Feuerwehren wurden nachalarmiert. Der Brand war gegen 17.45 Uhr unter Kontrolle. Die A21 wurde in der Zwischenzeit gesperrt.

Die Feuerwehr musste auch den Treibstoff aus dem Zugfahrzeug umpumpen und forderte den Kran der FF Wiener Neustadt an. Zugfahrzeug und Sattelanhänger wurden letztlich getrennt abtransportiert.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Berndorf: Person von Heuballen... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++ - Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++ - Polizeihubschrauber birgt am H... +++ - Pfefferspray-Attacke bei versu... +++ - Seekirchen: Mann mit über 100 ... +++ - Kandidaten für Nationalratswah... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen